Der Museums-Blog

Eine maßstabsgerechte Darstellung der größten Burg Nordhessens, der Weidelsburg zwischen Wolfhagen und Naumburg, ist seit einigen Tagen ein neuer Anziehungspunkt im Regionalmuseum Wolfhager Land.

Die im Massstab 1:87 errichtete Burg im Kleinformat gibt ein anschauliches Bild vom Aussehen des Wahrzeichens des Wolfhager Landes um das Jahr 1500. Figuren beleben das Modell, das in liebevoller Detailarbeit viele Aspekte des täglichen Lebens auf einer Burg im späten Mittelalter zeigt.

Sonderausstellung mit Gemälden von Wolfgang Halfar

vom 8. 10. 2009 bis zum 15. 1. 2010.

Der Museumsgründer und langjährige verdienstvolle Leiter zeigt eine umfängliche Schau jüngerer und älterer Werke, die um die drei Begriffe kreisen. 

100 Kinder der vierten und achten Klasse, darunter eine Gruppe italienischer Austauschschülerinnen und -schüler, besuchten am 8. 10. das Regionalmuseum und bestaunten die Ausstellungen. Sie kamen von der Wilhelm-Filchner-Schule und konzentrierten sich bei ihrem Besuch auf verschiedene Abteilungen. Hoch im Kurs standen das neue Modell der Weidelsburg, die Sauriermodelle und der Star des Wolfhager Regionalmuseums, der Brasilienfahrer Hans Staden.

Sonntag, 29. 11. 2009, Naturparkzentrum Habichtswald, Zierenberg, Dörnberg 13, Infos unter www.naturpark-habichtswald.de

Die beiden Autoren des neuen Geoparkführers "Mineralien sammeln im Wolfhager Land", Dipl.-Min. Jörg Wildenburg und Dr. Reiner Kunz, stellen ihr Buch vor und lesen aus dem Inhalt.

Das Weltall. Du lebst darin – entdecke es ! …

Gemäß dem Motto des International Year of Astronomy 2009 veranstaltet das Naturparkzentrum auf dem Dörnberg ab dem 4. Dezember 2009 regelmäßig Sternführungen unter freiem Himmel.

Die Führungen mit Herrn Ralf Gerstheimer beginnen im Winter um 18 Uhr und dauern ca. eine Stunde. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Interessierten treffen sich am Haupteingang Baumtor.

Freitag, 4. Dezember 2009 um 18 Uhr
Alles neu macht der November! Die Steine des geologischen Zeitpfades, der die beiden Museumsgebäude verbindet, strahlen wie neu in ihrer ursprünglichen Farbigkeit und Struktur. Museumsleiter Jürgen Römer hat zugleich ein neues Hobby: Hochdruckreinigen! In der vergangenen Woche widmete er sich den im Laufe der Jahre unter schwarzen und grauen Schmutzschichten verschwundenen Steinen und reinigte sie gründlich. Nun strahlen Präkambrium und Trias wieder, man sieht, woher "Buntsandstein" seinen Namen hat und der Pfad ist eine Augenweide. Kommen Sie vorbei und sehen Sie ihn sich an: Er ist ein Stück des neuen Geoparkzentrums Wolfhager Land!

Mittwoch, 09. Dezember 2009, 18.30 Uhr
Ort: Klostermuseum Bad Emstal, Gutshof Merxhausen (Bad-Emstal-Merxhausen, Landgraf – Philipp - Str.1)

Am Mittwoch, den 09. Dezember 2009 um 18.30 Uhr lädt der Kultur- und Geschichtsverein Bad Emstal alle Interessierten herzlich zu einem Vortrag zum Thema „Das Erbe der Klöster: Europäische Klostergeschichte als Auftrag und Chance“ ein. Veranstaltungsort ist der Vortragsraum im Klostermuseum Bad Emstal (Gutshof Merxhausen, Bad-Emstal-Merxhausen, Landgraf – Philipp - Str.1).

Am 23. 11. traf sich erstmals eine neue Gesprächsrunde zum Thema „Schule und Museum“. Teil nahmen Frau Schaub-Böttcher, Frau Riedel (ehemalige Lehrerinnen), Frau Gerstemeier und Frau Koenis (Grundschule WOH), Herr Wolf und Herr von der Straaten (Wilhelm-Filchner Schule WOH) und Herr Klinkhardt (Regionalmuseum).

Ansprache zur Weihnachtsfeier der Ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am 3. 12. 09
Von Dr. Jürgen Römer

Das Regionalmuseum Wolfhager Land regelt seine Öffnungszeiten für die Weihnachtszeit und Januar 2010 neu. Während im Januar in der Vergangenheit häufig längere Zeiten ohne Öffnung auftraten, kommt das Museum seinen Besucherinnen und Besuchern nun entgegen: Vom 5. bis zum 31. 1. ist das Museum dienstags bis donnerstags von 10 bis 13 und von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Eine Öffnung an den Wochenenden kann im Januar aus personellen Gründen leider noch nicht erfolgen, für künftige Jahre wird nach einer Lösung gesucht. Vom 24. 12. bis zum 4. 1. jeweils einschließlich macht das Museum eine kleine Winterpause, bis dahin gelten die üblichen Öffnungszeiten Di-Do 10-13 und 14-17 Uhr sowie Sa und So 14-17 Uhr. Das Museum wünscht seinen Freundinnen und Freunden und allen, die es werden wollen, eine frohe und gesegnete Weihnachtszeit!
Eine achte Klasse des Engelsburg-Gymnasiums Kassel besuchte heute das Regionalmuseum und erarbeitete zusammen mit den beiden Lehrkräften, Frau Sagebiel und Herrn Junghans, sowie dem kompetenten Museumsführer Bernd Klinkhardt das Thema "Burg und Stadt im Mittelalter". Im Mittelpunkt standen dabei unter anderem das Modell der Stadt Wolfhagen um 1600, das Weidelsburgmodell und der Fachwerkbau. Die 29 Jungen und Mädchen waren sehr angetan vom Museum und wollen bald wiederkommen. Das haben auch die Lehrer vor, denen das Museum als außerschulischer Lernort sehr gut gefallen hat.
Das Regionalmuseum hat aus einer Spende der Kasseler Sparkasse drei neue Fahnen für das Gelände vor den Gebäuden anschaffen können, herzlichen Dank dafür! Die Fahnen tragen das Museumslogo sowie die historischen Wappen aller heutigen Kommunen des ehemaligen Landkreises Wolfhagen, die alle Mitglieder des Museumsvereins sind und diesem die Treue halten. Auch dafür von hier ein Dankeschön!

Am 5. Oktober 2010 wurde im Regionalmuseum Wolfhager Land der Kaufvertrag über den Wolfhager Münzschatz von dem Vorsitzenden des Museumsvereins, Karsten Kroll, und dem Verkäufer, Herrn Gerd Riedemann (Wolfhagen), unterzeichnet. Damit kommt der bedeutende Münzschatzfund in das Eigentum des Museums, das ihn in einiger Zeit dem Publikum zugänglich machen wird.

Von dem niederhessischen Abenteurer Hans Staden stammt der bekannteste und wichtigste Text in deutscher Sprache über Brasilien aus der Epoche der Entdeckungen, seine 1557 erstmals gedruckte „Warhaftige Historia“. Staden war zweimal in Brasilien und lebte neun Monate als Gefangener beim Volk der Tupinambà, dessen Lebensweise er intensiv kennenlernte.

Das Regionalmuseum Wolfhager Land hat seine Terminplanungen für 2010 abgeschlossen. Folgende Veranstaltungen sind vorgesehen:

Am 18. März führt der Museumsverein seine Jahreshauptversammlung um 18 Uhr im Museum durch. Im Anschluss, gegen 19.30 Uhr, besteht für Vereinsmitglieder und die Öffentlichkeit die Möglichkeit, Bilder des langjährigen Museumsleiters Wolfgang Halfar, zu ersteigern. Der Erlös wird dem Museum zufließen und für die laufende Arbeit verwendet.

Das Regionalmuseum Wolfhager Land ist seit heute noch besser auf nordhessen.de präsent:

http://www.nordhessen.de/de/mein-regionalmuseum-wolfhager-land

Eine ausführlichere Fassung des Textes wird dort bald als Download erhältlich sein.

Bilder des Malers und langjährigen Leiters des Regionalmuseums Wolfhager Land, Wolfgang Halfar, werden am 18. März ab 19.30 öffentlich zugunsten des Museums versteigert. Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des Museumsvereins, die um 18 Uhr beginnt, werden 14 Aquarelle und Mischtechniken zu Mindestgeboten von 30 € sowie zwei qualitativ hochstehende, gerahmte Reproduktionen für Mindestgebote von 50 € "unter den Hammer" kommen.

Am Donnerstag, dem 12. 3., fand die Jahreshauptversammlung des Klostermuseumsvereins Burghasungen statt. Dabei wurde der Vorstand weitgehend in seinem Amt bestätigt, neu hinzugekommen ist als Beisitzerin Gisela Röhling.

Am 18. März fand die Jahreshauptversammlung des Regionalmuseums Wolfhager Land e. V. statt. Im Zentrum standen Vorstandsneuwahlen. Da der langjährige Vorsitzende des Vereins, Sparkassenvorstand a. D. Helmut Schröder, seinen Verzicht auf eine Wiederwahl bekannt gegeben hatte, musste eine Nachfolger bestimmt werden.

Husum (mgs). Gleich drei Museumsleiter – Dr. Sven-Hinrich Siemers aus Husum sowie Wolfgang Schiffner und Dr. Jürgen Römer vom nordhessischen Regionalmuseum Wolfhager Land – haben am Sonntag im Husumer Nordseemuseum die Ausstellung „Unter Menschenfresser Leuthen“ eröffnet. Die Exponate für die Wanderausstellung wurden vom brasilianischen Martius-Staden-Institut in Sao Paulo und dem Regionalmuseum Wolfhager Land – Siemers früherer Wirkungsstätte – zusammengetragen und werden bis zum 20. Juni erstmals in Norddeutschland gezeigt.

Veranstaltungen

Jahresprogramm 2017

Schwerpunktthema Reformation

 

Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen in der Zehntscheune unseres Museums statt.

 

Do. 31. August, 19.30 Uhr

Ausstellungseröffnung: „Luther und Europa. Wege der Reformation und der fürstliche Reformator Philipp von Hessen.“

Sonderausstellung vom 31. August bis 28. September in der Stadtkirche Wolfhagen

In Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde Wolfhagen.

 

Do. 22. Juni, 19.30 Uhr

Vortrag: Wilhelm Schmidt, Kassel, Ausstellungsmacher und Pfarrer i. R.:

Dr. Martin Luther und seine Zeit

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Donnerstag, 1. Juni, 19.30 Uhr

Ausstellungseröffnung: „Reformation - Dr. Martin Luther und seine Zeit“

Sonderausstellung von Donnerstag, 1. Juni bis Sonntag, 1. Oktober

In Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen.

Mit Wolfhager Schwerpunkt

 

Sonntag, 21. Mai

Internationaler Museumstag

14-16 Uhr: Familientag: Wie bei Asterix und Obelix. Wir filzen uns einen Hinkelstein. Aktionen mit Petra Pütz und Stefan Euler aus Balhorn. Kaffee und Kuchen, gekühlte Getränke.

16 Uhr: Klaus Albrecht, Naumburg: Der Menhir von Istha. Kosmogonie auf Stein.

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Dienstag, 25. April, 19.30 Uhr

Vortrag: Dr. Cornelia Schlarb, Göttingen: Frauen in der Reformationzeit

In Kooperation mit der VHS Region Kassel und der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen

Eintritt: 5 €, für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten frei

 

 Mittwoch, 15. März, 20.00 Uhr

Lesung: Christine Eichel: Deutschland, Lutherland. Warum uns die Reformation bis heute prägt.

In Kooperation mit der VHS Region Kassel, dem Evangelischen Kirchenkreis Wolfhagen und der Buchhandlung Mander, Wolfhagen

In der Stadtkirche Wolfhagen

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Do. 21. September, 19.30 Uhr

Vortrag: Prof. Dr. Jürgen Schulz-Grobert, Marburg: Narr oder Nachtigall. Freunde und Feinde Martin Luthers in der deutschen Dichtung.

In Kooperation mit der VHS Region Kassel und der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen

Eintritt: 3 €, für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten frei

 

Donnerstag, 2. November, 19.30 Uhr

Musik: Duo Benjamin Hühne, Bariton; Jakob Haufler, Gitarre, Kassel: Durch die Jahrhunderte - Walther von der Vogelweide im romantischen Gewand, Luther zwischen Politik und Religion, Ayres und Folksongs von den britischen Inseln

In Kooperation mit der VHS Region Kassel und der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen

Eintritt: 8 €, für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten frei

 

Mittwoch, 15. November, 19.30 Uhr

Vortrag: Dr. Uwe Schäfer, Wasenberg: Gab es eine Wiederentdeckung der Bibel durch Martin Luther? Spätmittelalterlicher Bibelgebrauch und reformatorisches Schriftverständnis.

In Kooperation mit der VHS Region Kassel und der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen in der Marienkapelle der Wolfhager Stadtkirche

Eintritt: 5,00 €, für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten frei