Der Museums-Blog

Ein Schaukelpferd auf Kufen?

Es ist Winter und es ist kalt. Doch gerade Kinder finden auch in der kalten Jahreszeit ihren Spaß im Freien, vor allem wenn Schnee liegt. Zu den althergebrachten Wintervergnügen gehört auch in unseren Breitengraden das Schlittenfahren. Winterspaß wird in unserem Regionalmuseum eher unauffällig dokumentiert. Die unterschiedlichen Schlittentypen in der Abteilung „Arbeit und Leben im Ackerbürgerhaus“ fallen nicht sofort ins Auge, vor allem wenn sie vorgeben, etwas anderes zu sein.

Das Regionalmuseum Wolfhager Land macht eine kleine Winterpause. Vom 24. Dezember 2013 bis einschließlich 6. Januar 2014 und während der Wochenenden im Januar bleibt das Museum geschlossen. Während dieser Zeiten besteht die Möglichkeit, das Museum nach Vereinbarung anzuschauen, Tel.: 05692/2757. Ab Februar können Sie unser Museum zu den gewohnten Öffnungszeiten besuchen: Di.-Do. 10 bis13 und 14 bis 17 Uhr, Sa. u. So. 14-17 Uhr.

Vortrag von Dekan Dr. Gernot Gerlach am 11. Dezember 2013, 20.00 Uhr, Zehntscheune des Regionalmuseums Wolfhager Land.

Das Buch der Bücher, die Bibel, ist bis in die Gegenwart der Bestseller. Weltweit verbreitet, gelesen, geliebt, umstritten. Wie ist es dazu gekommen?

Das Regionalmuseum Wolfhager Land zeigt in seiner aktuellen Sonderaustellung „Vom Schreiben zum Drucken“, die noch bis zum 31. Januar 2014 zu sehen sein wird, exemplarisch den Wandel in der Buchproduktion. Es werden mehrere Faksimile-Blätter der Wenzelsbibel von etwa 1390-1400 als Beispiele für handgeschriebene Texte und handgemalte Ornamente und Bilder gezeigt. Dies wird ergänzt durch Faksimile-Blätter der ersten Gutenberg-Bibel aus der Zeit um 1554, für deren Herstellung erstmals bewegliche Buchstaben verwendet wurden.

Mit Freude dabei waren Schüler und Lehrer als es hieß: "Schreiben mit der Feder, drucken mit der Gutenbergpresse." Auch der Familientag zum Thema, an dem auch für das leibliche Wohl gesorgt war, lockte rund 90 Erwachsene und Kinder in die Zehntscheune des Regionalmuseums. Und nicht nur die Kinder waren mit Feuereifer dabei - sehen Sie selbst.

Eröffnung der Ausstellung „Vom Schreiben zum Drucken“ - Ein schöner, entspannter Abend
 
Rund 40 Gäste zeigten sich beeindruckt von der neuen Ausstellung "Vom Schreiben zum Drucken", die am 6. November eröffnet wurde.
Karsten Kroll, als 1. Vorsitzender des Museumsvereins bedankte sich bei Franz-Jürgen Marx, aus dessen Sammlung Faksimileseiten der noch handgeschriebenen Wenzelsbibel (1390-1400) und der gedruckten 42-zeiligen Gutenbergbibel (1454) präsentiert werden, die den Kern der Ausstellung bilden.

„Erinnerung an meine Dienstzeit“

Zuerst in Preußen (1813-1815) und spätestens mit dem 2. Deutschen Kaiserreich (1871-1918) wurde in hiesigen Landen die allgemeine Wehrpflicht für jeden Mann verbindlich. Zuvor hatten Söldnerheere die kriegerischen Aufgaben übernommen. Die Militärzeit war in aktive Dienstzeit, Landwehrzugehörigkeit und Reservezeit untergliedert. Eine Entwicklung zum Millionenheer setzte ein, und die Gesellschaft wurde merklich militarisiert.

Neues Maskottchen wirbt für die Geopark-Region „Wolfhager Land“
Verkauf im Regionalmuseum Wolfhager Land

Vor knapp 250 Millionen Jahren watschelten saurierartige Reptilien durch den heißen „Wolfhager Wüstensand“. Die markanten, handähnlichen Spuren, die die Tiere fossil hinterließen, beflügelten die Phantasie ihrer neuzeitlichen Entdecker: Wie sahen diese Tiere tatsächlich aus? Eine Antwort auf diese Frage geben das Regionalmuseum in Wolfhagen und  der Geopark „GrenzWelten“. Sie präsentierten jetzt zusammen mit dem Landkreis Kassel und der Stadt Wolfhagen ein „naturgetreues“ Modell der urtümlichen Wesen, die die Gegend vor den Toren Kassels in grauer Vorzeit „unsicher“ machten. 

Vom Schreiben zum Drucken.
Buchproduktion im Wandel an Beispielen aus der Sammlung Franz-Jürgen Marx, Wolfhagen

Am Mittwoch, den 6. November um 19.30 Uhr eröffnet das Regionalmuseum Wolfhager Land die Sonderausstellung „Vom Schreiben zum Drucken. Buchproduktion im Wandel an Beispielen aus der Sammlung Franz-Jürgen Marx“. Sie wird bis zum 31. Januar 2014 zu sehen sein.


In der Ausstellung sehen Sie Faksimiles der noch handgeschriebenen „Wenzelsbibel“ aus der Zeit von ca.1390-1400 und in direkter Gegenüberstellung Blätter aus der gedruckten Gutenbergbibel von etwa 1452-1454. Weitere jüngere Beispiele gedruckter Bibeln veranschaulichen den Weg vom kunstvoll verzierten Einzelobjekt zur Massenware Buch.

Historischer Kontext

In der 1. Hälfte des 15. Jahrhunderts erfand Johannes Gutenberg unter anderem das Drucken mit beweglichen Lettern. Bis dahin wurden sämtliche Schriften in Handarbeit angefertigt. Es gab in unseren Breitengraden lediglich Einblattdrucke, die hauptsächlich Bilder zeigten, denen zuweilen ein paar Textzeilen beigefügt waren. Geschrieben wurde auf Pergament, die Tinten waren aus unterschiedlichsten Rohstoffen selbst hergestellt. Alles zusammen machte Bücher nicht nur kostbar, sondern auch selten. Nur wohlhabende Klöster, Adlige und Bürger konnten sich Bücher leisten.

Hinzu kam, dass die Auftraggeber mit reinen Texten nicht zufrieden waren. Sie wollten farbige Gestaltung in Form von Bordüren und Bildern. Die Bedeutung der Texte sollte auf diese Weise besonders hervorgehoben werden.

Ähnlich war es bei den frühen Drucken: Man nahm sich die Handschriften zum Vorbild, kopierte die Schriftarten und ließ Platz für Buchmalereien, die später mit der Hand hinzugefügt wurden.

Rahmenprogramm

Zur Ausstellung gibt es ein Rahmenprogramm in der Zehntscheune des Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstraße 1, Wolfhagen

Mittwoch 20. bis Sonntag 24. November 2013: Drucken mit der Gutenbergpresse

Sonntag 24. November 2013, 14 – 17 Uhr: Familientag, Drucken mit der Gutenbergpresse, Kaffee und Kuchen, Eintritt frei, Spenden willkommen.

Mittwoch 11. Dezember 2013, Neue Uhrzeit! 20.00 Uhr: Vortrag von Dekan Dr. Gernot Gerlach Wolfhagen: Das Buch der Bücher. Die Bedeutung der Bibel für die Verkündigung des Evangeliums im Mittelalter. Eintritt frei, Spenden willkommen.

Mittwoch 15. Januar 2014, 19.30 Uhr: Vortrag von Dr. Jürgen Römer, Lichtenfels-Dalwigksthal: Schrift und Schreiben im Zeitalter des Buchdrucks. Eintritt frei, Spenden willkommen.



Seite 1 der Schöpfungsgeschichte aus der Gutenberg-Bibel, die in Mainz ungefähr im Jahr 1454 gedruckt wurde. Die Malereien wurden, wie bei den handschriftlich hergestellten Büchern, von Buchmalern nachträglich hinzugefügt.
Das Original befindet sich heute in der Staatsbibliothek zu Berlin, Preussischer Kulturbesitz. In der Wolfhager Ausstellung werden hochwertige Faksimiles gezeigt.

 

 

Hier wurde scharf geschossen!

In der Abteilung „Burg und Stadt im Mittelalter“  des Regionalmuseums wird dem Besucher neben zahlreichen Zufalls- und Ausgrabungsfunden  u. a. ein schwergewichtiges Objekt präsentiert: Eine ca. 5 Zentner schwere Steinkugel mit einem Durchmesser von 48 cm. Die  große, schwer lesbare  dreizeilige  altdeutsche Minuskelinschrift auf der Steinkugel lautet: „Anno  Domini 1468 (oder 1473) mit ramme hergeschosse  dusse  stein ( Mit einer Schleuder hergeschossen dieser Stein - Version 1961) Eine Übersetzungsvariante aus dem Jahre  1976 liest: “Anno Domini 1478 sond einimer geschotted um suchs“ ( 1478 wurde immer umsonst hergeschossen).
Die Steinkugel wurde 1839 im Bachbett der Erpe unterhalb der Kugelsburg bei Volkmarsen  gefunden. Vermutlich haben Bürger der Stadt die Steinkugel einst in der Nähe der Erpe gefunden und sie in Erinnerung an die zunächst erfolglose Belagerung und  Beschießung der Stadt  Volkmarsen  im Jahre1475 und 1477 als  Erinnerungszeichen mit der Denkschrift versehen und am Fundort aufgestellt.  Später ist  sie dann von Unbekannten in die Erpe gerollt worden.
Die Deutung der Inschrift mit der  Jahreszahl 1478 passt besser zum historischen Kontext. Im Rahmen des Streits um die Besetzung des Kölner Erzbischofsstuhls kam es 1474 zu einem Machtkonflikt und  und einer kriegerischen Auseinandersetzung zwischen  zwei Mächtegruppierungen. Betroffen davon waren große Teile Westfalens und Hessens. Die zum Kölner Kurfürstentum gehörende Stadt Volkmarsen hielt zum eigentlich abgewählten Erzbischof Rupprecht. Sein Rivale,  Herrmann von Hessen, bat seinen Bruder, den Landgrafen Heinrich III. von Hessen, um Hilfe. Als Gegenleistung für militärische Unterstützung verlangte Landgraf Heinrich III. die Übergabe der Stadt Volkmarsen und der Kugelsburg. Die Stadt und die Burgbesatzung weigerten sich jedoch. Am 23.5. 1475 begann daher  die Belagerung und Beschießung der Stadt sowie der Burg durch hessische Truppen. Während die  Burgbesatzung nach schwerer Beschädigung der Burg kapitulierte, leistete die Stadt weiterhin erfolgreich Widerstand, trotz heftigen Beschusses von der durch hessische Truppen besetzten Burg. Erst zwei Jahre später (1478) belagerte der hessische Landgraf erneut die Stadt mit einem großen Heer. Nach 23 Tagen Belagerung und Dauerbeschuss ergab sich schließlich die stark zerstörte Stadt.

Wegen Umbau bleibt unser Museum bis einschließlich den 06.10.2013 leider geschlossen.

 

Mit freundlichem Grüßen

Ihr Team vom  Regionalmuseum Wolfhager Land.

 

 

 

9

 

Zahlreiche Besucher strömten am 06.09.2013 zum Burggartenfest und zur Museumsnacht.

Für jeden war etwas dabei, ob Jung oder Alt.

Das Museum bedankt sich für die klasse Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfhagen, und hofft auf eine Neuauflage im nächsten Jahr.

 

Die Ährenleserinnen

Noch vor kurzer Zeit sah man, fuhr man über Land, überall mächtige Staubwolken. Die Getreideernte war in vollem Gange. Manch eiliger Autofahrer mag sich zudem über die relativ langsam fahrenden Traktoren und Mähdrescher geärgert haben. Diese Zeit ist nun vorbei, es ist vorübergehend Ruhe eingetreten, die Ernte ist unter Dach und Fach.

Haussegen

Bis etwa zur Mitte des 19. Jahrhunderts waren gerahmte Bilder der finanziell gut gestellten Bevölkerung als Wandschmuck vorbehalten. Mit den Entwicklungen und Fortschritten in der Drucktechnik stellte sich dann allerdings eine wahre Bilderflut ein. Wandbildverlage schossen aus dem Boden und ihre Produkte fanden sich in Wohn- und Schlafstuben, Schulen und Amtsräumen.

Die Bedeutung der archäologischen Befunde in der Wolfhager Stadtkirche für die Territorial- und Kirchengeschichte Nordhessens

Die Initiatoren hatten keine Mühen gescheut: Aus fast aller Welt hatte der Beirat um Dekan Dr. Gernot Gerlach (Beate Bickel M. A. Regionalmuseum Wolfhager Land, Prof. Dr. Hans Schneider, Marburg und Karl-Heinz Schubert, Kirchenvorsteher Wolfhagen) Experten eingeladen, um die bisherigen Ausgrabungsergebnisse in der Wolfhager Stadtkirche interdisziplinär zu beleuchten.

Eine Schatztruhe für die Braut

Bevor Möbel industriell hergestellt wurden, waren sie extrem kostbar. Jedes Stück war ein Einzelstück, vom Schreiner in Handarbeit hergestellt. Man erbte Möbel oder kaufte sie gebraucht. Neues schaffte man sich allenfalls zur Hochzeit an, wenn man es sich leisten konnte. So ließen sich wohlhabende Bauern um 1800 als Brautschatz ein neues Ehebett, eine Truhe und manchmal auch einen Tisch mit Stühlen anfertigen.

Truhen spielten eine zentrale Rolle. Sie gehörten als Schatztruhen im doppelten Sinn zum Brautschatz, denn in ihnen wurde das handgewebte Leinen transportiert wenn es darum ging, vom Elternhaus in das neue Heim umzuziehen.

Ein Luxusgetränk namens Kaffee

 „Deutschland ist ein Kaffeeland“, hieß es kürzlich in einer Presseerklärung des Deutschen Kaffeeverbandes. Danach hat im Jahr 2012 jeder Bundesbürger im Durchschnitt 149 Liter Kaffee getrunken, deutlich mehr als Wasser oder Bier.


Aus unserem Alltag ist das stimulierende Getränk tatsächlich nicht mehr wegzudenken,  weckt es doch die Lebensgeister nach dem Aufstehen, fördert die Konzentration am Arbeitsplatz und ist Muntermacher nach der Mittagspause. Keine Geburtstagstafel ohne Kaffeeduft! Kaffee ist heute uneingeschränkt verfügbar und erschwinglich für jeden Geldbeutel, ob als ganze Bohnen, löslich oder in portionierten Pads. Die Kaffeeindustrie sorgt für seine rasante Verbreitung und immer einfachere, Zeit sparende Methoden seiner Zubereitung.

Magie und Rhythmus: Die Maracá in Brasilien

An der Küste in Brasilien war Hans Staden im Jahre 1554 dabei, als Tupinambá-Krieger abends bei Ocaraçú landeten. Sie waren gerade dabei, nach Hause zu rudern, nachdem sie in einem Kampf bei Bertioga drei Gefangene gemacht hatten. Staden sah, wie die Gefangenen von tanzenden Männern umringt wurden, und berichtete: „Da mussten die Gefangenen allesamt singen und rasseln mit den Abgöttern, den Maracás.“ So verdeutlichte er das Geschehen auf dem Holzschnitt in seiner Wahrhaftigen Historia.

Veranstaltungen

 Wolfhager Urhandtier (Protochirotherium wolfhagense)

250 Millionen Jahre

Beschreibung
Modell im Maßstab 1.10
Wolfhager Urhandtiere (Protochirotherium wolfhagense) lebten vor rund 250 Millionen Jahren im Wolfhager Land. Die Saurier sind Verwandte von Krokodilen und Dinosauriern und fühlten sich in dem damals hier herrschenden wüstenartigen Klima wohl. Sie konnten bis zu drei Metern lang werden. Ihre Fußspuren wurden zuerst im Jahr 1999 in einem Sandsteinbruch in der Nähe von Wolfhagen gefunden. Deshalb erhielten sie den Beinamen wolfhagense. Unser Modell im Maßstab 1:10 wurde nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen rekonstruiert.

Verkaufspreis: 10,00 €
zzgl. Versand und Verpackung: 3,00 €
Brutto-Verkaufspreis 13,00 €

 


 

 

Abseits des Lärms

Beschreibung
Abseits des Lärms
 Mit Pinsel und Palette durchs Wolfhager Land 1969-1970
 Ein Film von Dirk Lindemann und Rudi Kilian
 29 Minuten, Überarbeitete Fassung von 2004
 
 Der Kunstmaler Wilhelm Fischer zeigt in seinen Bildern die Schönheit der Wolfhager Landschaft auf. Im Film wird Fischers Einstellung zur Malerei verdeutlicht. In einmaligen Szenen wurde die Natur im Wechsel der Jahreszeiten festgehalten. Eine Liebeserklärung an das Wolfhager Land und seine Menschen.

Verkaufspreis: 42,00 €
zzgl. Porto und Verpackung: 2,00 €
Brutto-Verkaufspreis: 44,00 € 

 


 

Wo alles begann.

Beschreibung
Die böhmischen Motive des Malers Wilhelm Fischer
 Ein Film von Dirk Lindemann
 26 Minuten

Die Motive des Malers Wilhelm Fischer im Böhmerwald und seiner Heimatstadt Krummau werden im Film wiedergefunden und mit seinen Bildern verglichen. Ein Film, der das heutige Krummau in seiner ganzen Schönheit zeigt. Eindrücke aus dem südlichen Böhmerwald ergänzen diesen romantischen Film.

Verkaufspreis: 32,00 €
zzgl. Porto und Verpackung: 2,00 €
Brutto-Verkaufspreis: 34,00 € 

 


 

Hans Staden

Beschreibung
Auf den Spuren Hans Stadens in seiner nordhessischen Heimat
 Ein Film von Dirk Lindemann
 21 Minuten

Der Film informiert über den Brasilienreisenden des 16. Jahrhunderts und sein Werk „Wahrhaftige Historia“, die früheste deutschsprachige Beschreibung Brasiliens. Die Heimatforscher Winter, Ruppel, Meers und Hellwig berichten über die Wiederentdeckung des bedeutenden Wolfhager Bürgers. Der Film endet mit der Vorstellung des Hans Staden Raumes durch Wolfgang Halfar im Regionalmuseum Wolfhager Land.

 Verkaufspreis: 32,00 €
zzgl. Porto und Verpackung: 2,00 €
Brutto-Verkaufspreis: 34,00 €

Mineralien sammeln im Wolfhager Land

Mineralien sammeln im Wolfhager Land
96 S., zahlr. Farb- und sw-Abb.

Beschreibung:
Jörg Wildenburg / Reiner Kunz, Mineralien sammeln im Wolfhager Land. Regionalmuseum Wolfhager Land (Wolfhagen 2009), 96 S., zahlr. Farb- und sw-Abb.

ISBN 978-3-924219-22-4
Verkaufspreis 11,20 €

 


 


Zwei Reisen nach Brasilien

Zwei Reisen nach Brasilien 1548-1555. In die Sprache der Gegenwart übertragen, mit einem Nachwort und mit Erläuterungen versehen von Karl Fouquet, mit Aktualisierungen von von Wilhelm A. Eckhardt.
5. Auflage, 1995. 200 Seiten, 58 Abbildungen, 4 Karten.

Diese Ausgabe des ehem. Verlags Trautvetter & Fischer Nachf. (frühere ISBN 3 87822 104 5) ist nicht mehr im Buchhandel erhältlich und kann nur hier erworben werden.

Verkaufspreis 11,40 €

 


 


Die Weidelsburg im 15. Jahrhundert. Arbeitsheft


Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler der Grundschule.
Ringbuch, 32 Seiten, zahlreiche Sw- und Farbabbildungen, 1 CD.

Beschreibung:
Regionalmuseum Wolfhager Land e. V. (Hg.): Die Weidelsburg im 15. Jahrhundert.
Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler der Grundschule, Wolfhagen 2011

Bearbeitung/Redaktion/Layout/Gestaltung: Bernd Klinkhardt, Annette Schaub-Böttcher, Beate Koenis, Dr. Jürgen Römer, Arbeitskreis Schule und Museum Wolfhager Land.

Verkaufspreis: 15,00 €
zzgl. Porto u. Verpackung: 2,00 €

Brutto-Verkaufspreis: 17,00 €

 


 

Die Weidelsburg im 15. Jahrhundert. 2 Bde.

Beschreibung
Regionalmuseum Wolfhager Land e. V. (Hg.): Die Weidelsburg im 15. Jahrhundert. 2 Bde.
1.: Informationsmaterial und Aufgaben für Schülerinnen und Schüler
 Zahlreiche Sw- und Farbabbildungen, 1 CD.
2.: Begleitheft für Lehrerinnen und Lehrer
Wolfhagen 2010

Bearbeitung/Redaktion/Layout/Gestaltung: Bernd Klinkhardt, Annette Schaub-Böttcher, Beate Koenis, Dr. Jürgen Römer, Arbeitskreis Schule und Museum Wolfhager Land.

Verkaufspreis: 15,00 €
zzgl. Porto u. Verpackung: 1,40 €
Brutto-Verkaufspreis: 16,40 €

 


 


Hans Staden - Ich lebte unter Menschenfressern

Beschreibung
Hans Staden - Ich lebte unter Menschenfressern
Text und Illustrationen von Albert Völkl
80 S., 50 Illustr., deutsch-português, gebunden, erschienen Gudensberg-Gleichen 2010


Im Jahr 1526 wird in Homberg/Efze ein kleiner Junge geboren, der unvorstellbare Abenteuer erleben sollte. Als er zwanzig Jahre alt ist, beschließt er, ferne Länder zu erkunden und gerät auf ein Schiff, das ihn nach Brasilien mitnimmt. Dort nehmen ihn Ureinwohner gefangen. Die Tupinambas sind Menschfresser und Hans befindet sich in Lebensgefahr. Doch kann er entkommen und schreibt seine Erlebnisse in Wolfhagen nieder (siehe: Hans Staden, Zwei Reisen nach Brasilien, nur bei uns erhältlich).
Albert Völkl hat sich seiner Geschichte angenommen, neu interpretiert und mit zahlreichen Illustrationen versehen.

ISBN 978-3-8313-2279-4

Verkaufspreis: 12,90 €
zzgl. Porto und Verpackung: 2,00 €
Brutto-Verkaufspreis: 14,90 €

 


 


Die Bilder des Malers Wilhelm Fischer

Beschreibung
Ein künstlerisches und biografisches Kurzporträt
 Von Dirk Lindemann, hrsg. vom Heimat- und Geschichtsverein 1956 Wolfhagen. 463 S., ca. 860 farb. Abb., erschienen Wolfhagen 2008

Der Bildband zeigt die Vielfalt des künstlerischen Schaffens Wilhelm Fischers. Werke, die noch in seiner früheren Heimat, dem Sudetenland und dem Böhmerwald entstanden, werden ebenso vorgestellt wie seine nach Gefangenschaft und Vertreibung in Wolfhagen angefertigten Arbeiten.

ISBN: 978-3-9811713-9-6

Verkaufspreis: 15,00 €
zzgl. Porto und Verpackung: 5,00 €
Brutto-Verkaufspreis: 20,00 € 

 


 

Altenstädt und der 1. Weltkrieg. Ein Zeitzeugenbericht über die Ereignisse im Ort mit Biografien der Kriegsteilnehmer.

244 S., zahlr. Abb. Naumburg-Altenstädt 2016
 Otto Wendt (Hg.)

Beschreibung
Der Kriegsbericht basiert auf den Aufzeichnungen des ehemaligen Altenstädter Lehrers Carl Eysel. Die Originalhandschrift in Sütterlin ist der jeweiligen Übertragung in die lateinische Druckschrift gegenübergestellt.

Verkaufspreis: 15,00 €
zuzügl. Porto u. Verp.: 5,00 €
Brutto-Verkaufspreis: 20,00 € 


 

Persönlicher Kriegsbericht über Kriegserlebnisse als Frontsoldat während des Ersten Weltkrieges in der Zeit von 1915-1918 von Karl Wilke 1893-1973.

91. S., zahlr. Abb. 2. Aufl., Backnang 2015
 Bernd Klinkhardt; Hermann Neumeyer (Bearb.)

Beschreibung
Der bisher unveröffentlichte Bericht von Karl Wilke wurde dem Regionalmuseum von der Wolfhager Bürgerin Else Brede. Tochter von Karl Wilke zur Verfügung gestellt und zur Veröffentlichung freigegeben. Die Übertragung der Sütterlin-Handschrift in lateinische Druckschrift und die Veröffentlichung mit Erläuterungen, Interpretationen, Fotos, Zeichnungen und Karten erfolgten durch Hermann Neumeyer und seien Frau Rosemarie sowie Bernd Klinkhardt.

Verkaufspreis: 10,00 €
zuzügl. Porto u. Verp.: 3,00 €
Brutto-Verkaufspreis: 16,00 € 

 Die Bilderwelt im Wolfhager Land

Wandschmuck des 19. und frühen 20. Jh. aus städtischen und dörflichen Haushalten als Quelle von Untersuchungen künstlerischer, religiöser, politischer und sozialer Gesichtspunkte. Mit 23 Sw.-Abb. und einem drucktechnischen Vokabular.


Beschreibung:
Die Bilderwelt im Wolfhager Land
Bd. 3: Die Bilderwelt im Wolfhager Land ? Bildmedien des 19. und frühen 20. Jh. im Hause des dörflichen und kleinstädtischen Bürgers. 79 S., Abb.; ISBN 3-924219-04-4,

ISBN 3-924219-04-4
Verkaufspreis 4,70 €

Preis inkl. Porto und Verpackung.

 


 

Die Wolfhager Saurierfährten

Saurierfährten des Mittleren Buntsandsteins aus der Gemarkung Wolfhagen, ein neues Kapitel lokaler Erdgeschichte, aufgeschlagen und allgemeinverständlich aufbereitet von Fachleuten. Mit 14 Abb., z. T. farbig.

Beschreibung
Die Wolfhager Saurierfährten
Bd. 9: R. Kunz, J. Fichter: Die Wolfhager Saurierfährten. 16 S., Abb.,

ISBN 3-924219-17-6
Verkaufspreis 3,80 €

Preis inkl. 1,20 EUR Porto und Verpackung.

 


 

Geschichte des Hauses und der Fachwerkarchitektur

Methodisch klar und mit größter Sorgfalt jahrzehntelanger Forschung zum Hausbau und zur Fachwerkarchitektur in der Region zeigt der Autor Wesen und Wandel des Hausbaues vom Mittelalter bis zur Neuzeit auf, illustriert durch ca. 200 Sw.-Abb. und 12 Farbtafeln. Im Anhang eine Dokumentation bemerkenswerter Bauten durch Elmar Nolte und den Verfasser.

Beschreibung
Geschichte des Hauses und der Fachwerkarchitektur
Bd. 5: W. Halfar: Geschichte des Hauses und der Fachwerkarchitektur in der Region Wolfhagen. 247 S. Abb.;

ISBN 3-924219-12-5
Verkaufspreis 34,80 €

Preis inkl. Porto und Verpackung.

 


 

Kirchliches Zinngerät

Katalog zur Ausstellung von kirchlichem und bürgerlichen Zinngerät im Altkreis Wolfhagen; mit Ergebnissen archivalischer Quellenforschung, Verbindungen zum Zinngießerhandwerk in Kassel, Listen von Zinngießern in Kassel und Wolfhagen, Meisterzeichen und Beschaumarken sowie zahlr. Abb.

Beschreibung
Kirchliches Zinngerät
Bd. 1: D. Bauer: Kirchliches Zinngerät. Katalog zur Ausstellung kirchliches und bürgerliches Zinngerät im Altkreis Wolfhagen. 81 S., Abb.;

ISBN 3-924219-01-X
Verkaufspreis 4,70 €

Preis inkl. Porto und Verpackung.

 


 

Leckringhausen 1699-1999

Forschungsergebnisse zur 300jährigen Geschichte des Hugenottendorfes. Breit angelegte kulturgeschichtliche Studie zur Einwanderung, Niederlassung, zum Hausbau, zum Handwerk der Strumpfwirker, zur Waldbewirtschaftung, zur Schule sowie zu den Lebensgewohnheiten um die Mitte des 19. Jh. Mit Karten, Abb. sowie Flurnamenverzeichnis.

Beschreibung
Leckringhausen 1699-1999
Bd. 8: I. Winter: Leckringhausen 1699-1999. 300 Jahre Geschichte eines Hugenottendorfes. 128 S., Abb.;

ISBN 3-924219-16-8
Verkaufspreis 8,60 €

Preis inkl. Porto und Verpackung.

 


 

Schützenbruderschaften und Schützenvereine

Die Autoren präsentieren ihre Ergebnisse einer Untersuchung von alten Vereinsbüchern aus vier Jahrhunderten (1690-1990) und berichten über die Schützenbruderschaften und Schützenvereine der Region im Jahr 1990. Mit 59 Sw.-Abb. und Ortsregister.

Beschreibung
Schützenbruderschaften und Schützenvereine
Bd. 4: I. Winter, W. G. Winter: Schützenbruderschaften und Schützenvereine im Wolfhager Land.116 S., Abb.;

ISBN 3-924219-08-7
Verkaufspreis 4,70 €

Preis inkl. Porto und Verpackung.

 


 

Ein Nordhesse entdeckt Amerika

Bd. 11, Ein Nordhesse entdeckt Amerika – Neues zum Werk des Brasilienreisenden. 196 Seiten mit 13 Abb. in Farbe, 31 Abb. in s/w und einer Karte Hessens zur Zeit von Philipp dem Großmütigen. Wolfgang Schiffner (Bearb.)

Beschreibung:
Stadens Warhaftige Historia von 1557 hat eine lange Rezeptionsgeschichte. Als erstem Bericht über Brasilien kommt dem Buch deshalb bis heute eine herausragende Bedeutung zu.

 Die hier publizierten Beiträge einer Tagung von 2015 zeigen neue Aspekte und Erkenntnisse zu Stadens Werk und verdeutlichen seinen Stellenwert bis heute.


Verkaufspreis: 15,00 €
Porto u. Verp.: 2,00 €

Beiträge zur Kunst. Kunst in der Region Wolfhagen

Detailreiche Zusammenstellung verstreut vorliegender Aufsätze, Presseberichte und Ausstellungseröffnungsreden über rd. 20 Jahre zu zahlreichen Künstlern der Region, mit der Zielsetzung das künstlerische Schaffen sichtbar werden zu lassen und zu fördern.

Beschreibung:
Beiträge zur Kunst. Kunst in der Region Wolfhagen Bd. 3: T. Minkner: Beiträge zur Kunst. Kunst in der Region Wolfhagen. 261 S., Abb.,

ISBN 3-924219-11-7
Verkaufspreis 3,65 €

Preis inkl. Porto und Verpackung.



Die Gründungs- und Stadtherrn der Stadt Wolfhagen

Von Landgraf Ludwig IV. bis Landgraf Heinrich I. von Hessen. Stadtgründer und Stadtherren von Wolfhagen im 13. Jh. in ihren menschlichen Schicksalen und in ihren Verflechtungen in das europäische Geschehen ihrer Zeit. Mit 43 Sw.-Abb.

Beschreibung:
Die Gründungs- und Stadtherrn der Stadt Wolfhagen Bd. 2: W. G. Winter: Die Gründungs- und Stadtherrn der Stadt Wolfhagen. Die Thüringer Ludowinger in ihrer geschichtlichen Gebundenheit und Orientierung im 13. Jh.68 S., Abb.,

ISBN 3-924219-09-5
Verkaufspreis 4,70 €

Preis inkl. Porto und Verpackung.


 
Gisela Petschner. Malerei und Grafik

Leben und Werk der 1913 in Böhmen geborenen Künstlerin Gisela Petschner. Mit Beiträgen über ?die Frau in Gisela Petschners künstlerischem Werk?, über Landschaftsbilder und Handzeichnungen. Katalogteil mit 35 Abb., davon 5 in Farbe.


Beschreibung:
Gisela Petschner. Malerei und Grafik
Bd. 1: T. Minkner (Red.): Gisela Petschner. Malerei und Grafik. 71 S., Abb.,

ISBN 3-924219-00-1
Verkaufspreis4,70 €

Preis inkl. Porto und Verpackung.


 
Historischer Holzbau in Europa . 100 Jahre Zimmerer-Innung Kassel

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung. Vielfalt der Holzbauweisen in Europa, Erörterung kunsthistorischer Zusammenhänge, Einzelbeiträge über den Holzbau der Moderne, die Ausbildung zum Restaurator im Zimmerhandwerk, über die Problematik von Holzbaukopien in der Gegenwart, über Speicher, Scheunen und Landhäuser auf Gotland, über Dachdeckung auf Fårö, Ag, Bretter und Steinplatten sowie schwedische Vorlauben und Veranden, mit zahlreichen Sw.-Fotos und Zeichnungen.
Eingebunden: 100 Jahre Zimmerer-Innung Kassel (87 Seiten) und Beitrag über Holz - Ein Baustoff für das 21. Jh. Nur noch wenige Restexemplare vorhanden!

Beschreibung:
Historischer Holzbau in Europa . 100 Jahre Zimmerer-Innung Kassel.
Bd. 4: Hans Fitzner/ Wolfgang Halfar (Bearb.): 100 Jahre Zimmerer-Innung Kassel. Historischer Holzbau in Europa (Kassel 1999). 258 S. zahlr. Abb.,

ISBN 3-924219-15-X
Verkaufspreis 17,70 €

Preis inkl. 5,00 EUR Porto und Verpackung.



Tasso Minkner, Zugefallenes

Tasso Minkner hat im Laufe der Jahre einen eigenen Stil entwickelt, der viel Freiraum für eigene Entdeckungstouren durch seine Gemälde lässt.
Das Buch wurde auf hochwertigem Papier fast durchweg farbig angelegt, so dass fast nichts von der Faszination der Originale verloren geht.
Nachdem der Künstler erstmals 2002 an die Öffentlichkeit trat, liegt nun ein umfangreicher Einblick in seine faszinierende Welt der Mischtechniken vor.

Beschreibung:
Tasso Minkner, Zugefallenes. 146 farbige Mischtechniken. Regionalmuseum Wolfhager Land. Sonderausstellungen 6 (2007)

ISBN 978-3-924219-21-5
25,00 EUR inkl. Porto & Verpackung


 
Wolfgang Schiffner u.a.: Unter Menschfresser-Leuthen

Der reich bebilderte, farbige Begleitband zur internationalen Wanderausstellung bietet eine Einführung in das erste Buch über Brasilien und seine Erfolgsgeschichte bis heute. Hans Staden schrieb 1557 in Wolfhagen ein Buch, das sich bald zum Renaissance-Bestseller entwickelte. Im Band wird der historische Hintergrund Hans Stadens und der allgemeine Rahmen der Erstpublikation - vom Marburger Drucker bis zum Marketing und ersten ""Raubdrucken"" - dargestellt. Seit seiner weltweiten Wiederentdeckung im 19. Jahrhundert verkauft sich Stadens Buch in unzähligen Auflagen in diversen Sprachen - allein in Deutschland sind zur Zeit 4 Ausgaben erhältlich. Es ist die wichtigste Quelle zu den südamerikanischen Indianern und ihren ""Menschenfresser""-Riten. In Brasilien zählt die Bearbeitung durch Monteiro-Lobato zu den Klassikern der Nationalliteratur und Staden wurde quasi zum Synonym der deutsch-brasilinischen Kulturarbeit. Wie es dazu kam, erfahren Sie im vorliegenden Band.

Beschreibung:
Wolfgang Schiffner u.a.: Unter Menschfresser-Leuthen
Bd. 5: Wolfgang Schiffner/ u.a.: Unter Menschfresser-Leuthen. Entre as gentes antropófagas. O livro de Hans Staden de 1557. Hans Stadens Brasilienbuch von 1557 (Wolfhagen 2007). Zweisprachig (deutsch/portugiesisch) 100 S., 60 z.T. farbige Abb.

ISBN 978-3-924219-20-8
Verkaufspreis16,70 €

Preis inklusive Porto und Verpackung.