Diese Seite drucken
Mittwoch, 26 August 2020 13:00

Ungewöhnliche Eröffnungsfeier im Regionalmuseum Wolfhager Land

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Unterstützer der neuen Ausstellung: Horst Schramm, Roman Krettek, Lothar Rasch und Bürgermeister Reinhard Schaake (v. l.) Unterstützer der neuen Ausstellung: Horst Schramm, Roman Krettek, Lothar Rasch und Bürgermeister Reinhard Schaake (v. l.) Beate Bickel

Gleich zwei Termine waren für die Eröffnung der neugestalteten Abteilung zur Erdgeschichte „Zwischen Saurierspuren und Feuerbergen“ vorgesehen: Am 20. August trafen sich nachmittags die Förderer und Sponsoren separat im kleinen Kreis.

Ab dem darauffolgenden Dienstag waren dann Museumsliebhaber geladen bei einem Gläschen Sekt die Ausstellung noch einmal zu eröffnen und die anschauliche und frische Gestaltung des Themas zu genießen. Notwendig war diese Vorgehensweise wegen der momentan auch im Museum geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen.
So nutzten der 1. Vorsitzende des Vereins Lothar Rasch und die Museumsleiterin Beate Bickel gleich zweimal die Gelegenheit, um im Namen des Museumsvereins ihren Dank auszusprechen. Der galt in erster Linie dem Geologen Dr. Reiner Kunz aus Wolfhagen, von dem mehr als 90m Prozent der Exponate stammen. Auf sein Fachwissen stützt sich die neue Präsentation maßgeblich.
Finanzielle Förderung war notwendig und kam. Von den rund 45.000,00 € Kosten insgesamt wurden allein fast 35.000,00 € vom Hessischen Museumsverband übernommen. Der Rest kam von der Kasseler Sparkasse, der Kulturstiftung des Landkreises Kassel, dem Geopark Grenzwelten in Korbach und dem Lionsclub Wolfhagen.
Die Stadt Wolfhagen leistete Amtshilfe, indem sie ihren Elektriker Jens Butterweck für Hilfe freistellte. Der Landkreis half mit Arbeitskräften von Agil, hier ist in erster Linie Stefan Reichenberg zu nennen, der den Raum grundsanierte. Aber auch bürgerschaftliches Engagement half dem Vorhaben immens: Malermeister Horst Schramm stand dem Projekt mit Rat und Tat zur Seite, sein Nachfolger René Groß führte ehrenamtlich die Facharbeiten aus. Dafür auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön!

Die Ausstellung kann besichtigt werden von Di. bis Do. von 10-13 und von 14-17 Uhr, sonntags von 14-17 Uhr.

Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstraße 1, 05692 992431, www.Regionalmuseum-Wolfhager-Land.de

Gelesen 2990 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 26 August 2020 13:42