Diese Seite drucken
Dienstag, 23 März 2010 16:54

Neue Ära im Regionalmuseum Wolfhager Land

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Helmut Schröder (r.) und Karsten Kroll Helmut Schröder (r.) und Karsten Kroll

Am 18. März fand die Jahreshauptversammlung des Regionalmuseums Wolfhager Land e. V. statt. Im Zentrum standen Vorstandsneuwahlen. Da der langjährige Vorsitzende des Vereins, Sparkassenvorstand a. D. Helmut Schröder, seinen Verzicht auf eine Wiederwahl bekannt gegeben hatte, musste eine Nachfolger bestimmt werden.

 

Karsten Kroll, der neue Regionaldirektor der Kasseler Sparkasse für das Wolfhager Land, stellte sich dem Votum der anwesenden Mitglieder, unter ihnen Bürgermeister Stefan Hable aus Naumburg und Erster Stadtrat Gerd Appel aus Zierenberg, die ihn einstimmig in das neue Amt wählten. Der Geschäftsführer des Museumsvereins, Rudi Möse, dankte Schröder herzlich für sein herausragendes Engagement in einfachen wie in schwierigen Zeiten. In einer kurzen Abschiedsrede betonte Schröder die enorme Bedeutung des Ehrenamtes für das Gelingen der Museumsarbeit über Jahrzehnte hinweg. Seinem Nachfolger gab er alle guten Wünsche mit auf den Weg.

Der neue Vorsitzende bedankte sich für das Vertrauen und sagte, dass er sich auf die Zusammenarbeit im Museum freue. In den Jahresberichten von Möse und dem hauptamtlichen Museumsleiter, Dr. Jürgen Römer, wurden die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen des abgelaufenen Jahres kurz berichtet. Im Zentrum der internen Museumsarbeit wird im laufenden Jahr neben dem allgemeinen Betrieb und einer Reihe von Veranstaltungen und Sonderausstellungen die Planung und finanzielle Absicherung einer umfassenden baulichen Sanierung der Museumsgebäude stehen. Mit ihr soll eine konzeptionelle und gestalterische Überarbeitung Hand in Hand gehen. Mit dem Landkreis, der Stadt Wolfhagen, den Umlandgemeinden und dem Hessischen Museumsverband stehen Partner zur Verfügung, mit denen in naher Zukunft über die weitere Vorgehensweise beraten werden soll.

Mit einer Versteigerung von Bildern des langjährigen früheren Museumsleiters Wolfgang Halfar, deren Erlös aus z. T. lebhaftem Bieterwettstreit dem Museum zu Gute kommt, klang der Abend in harmonischer Atmosphäre aus.

Gelesen 73426 mal Letzte Änderung am Samstag, 30 Oktober 2010 14:11