Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fotoausstellung

Sonderausstellung
"Die Farben der Nacht"
Thomas Bölke

Am 10. August wurde in der Zehntscheune des Regionalmuseums die Fotoausstellung "Die Farben der Nacht" eröffnet. Den 40 Anwesenden brachte Wolfgang Kommallein vom Nationalparkmanagement in seinem Grußwort die Bedeutung der Bilder für den Nationalpark näher, ehe Thomas Bölke Einblicke hinter die Kulissen seiner Fotoarbeiten gab.

Wolfgang Kommallein, Thomas Bölke, Dr. Jürgen Römer (v. l. n. r.)

Angeregte Gespräche der Besucher der Vernissage mit Thomas Bölke (vorne rechts).

Der 1976 in Volkmarsen geborene Fotograf Thomas Bölke (Bad Arolsen / Wolfhagen) schreibt zu der bereits an mehreren Orten gezeigten Schau: „Vier Monate habe ich gemeinsam mit meiner Lebensgefährtin die beeindruckende Naturkulisse des Nationalparks Kellerwald-Edersee aufgesucht, um mit verschiedenen Lichtquellen geheimnisvolle Zeichen in die Landschaft zu schreiben. Das Ergebnis dieser Symbiose von Natur und Kunst sind magische Lichtkompositionen, die uns ungewohnte Einblicke in die Schönheit der heimischen Natur bieten. Mit den ‚Farben der Nacht‘ erwartet Sie ein bildgewordener Tanz aus Licht, Bewegung und Dunkelheit.“ Der Magie dieser geheimnisvollen und ungemein atmosphärischen Bilder kann sich der Betrachter nur schwer entziehen. Der jüngst als UNESCO-Weltnaturerbe anerkannte Nationalpark gibt der Fotokunst Bölkes den richtigen Rahmen. Selbst Kenner der Region werden angesichts dieser Bilder staunen. Der Fotograf und Biologe Bölke schreibt: „Mit der Landschaft arbeiten, aber gleichzeitig etwas zu schaffen, das nicht von dieser Welt scheint, das ist die Zauberformel, die uns immer wieder nach draußen treibt. Es gibt noch viel zu entdecken.“
Die Sonderausstellung ist vom 10. August bis zum 18. September zu den normalen Öffnungszeiten des Museums zugänglich, ihr Besuch ist im Eintrittspreis enthalten. Geöffnet Di-Do 10-13 und 14-17 Uhr, Sa und So 14-17 Uhr, Eintritt Erw. 2 €, Kinder 1 €, Fam. 4 €. Schul- und Gruppenpreise sowie -führungen auf Anfrage. Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstraße 1 / Uslarplatz.

Publiziert in Blog

Am Donnerstag, dem 18. November. wird im Fachwerkraum in der Zehntscheune des Regionalmuseums Wolfhager Land um 19 Uhr die Sonderausstellung '"Meine Elisabeth" und andere fotografische Arbeiten von Jürgen Römer' eröffnet. Der Vorsitzende des Museumsvereins, Karsten Kroll, wird die Besucher begrüßen, dann hält Frau Pfrin. Ute Zöllner, die Leiterin der Psychosozialen Arbeitsstelle des Diakonischen Werks in Kassel, ein einführendes Referat zu Elisabeth von Thüringen und den Bildern aus dem Buch "Meine Elisabeth", die im Zentrum der Ausstellung stehen. Anschließend plaudern Dr. Jürgen Römer, der Hauptamtliche Museumsleiter, und Frau Anja Völkel, die auf den Bildern aus dem genannten Buch zu sehen ist, über die Entstehung der Fotografien. Ehrenamtlicher Museumsleiter Wolfgang Schiffner wird dann die Ausstellung eröffnen. Die Veranstaltung ist öffentlich und das Museumsteam lädt herzlich dazu ein. Getränke und etwas zu knabbern stehen parat.

Zur Sonderausstellung gibt es ein ein attraktives Rahmenprogramm:

Publiziert in Blog

Veranstaltungen

-Jahresprogramm 2022-


Dienstag, 27. September, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Franz Obermeier, Kiel: Das neu entdeckte Original von Stadens Warhaftiger Historia in Halle (Arbeitstitel). Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 18. Oktober, 19.00 Uhr
Vortrag: Dr. Heiner Borggrefe, Lemgo: „Hans Staden in der „Newen Welt America“. Wie lebte die indigene Bevölkerung Brasiliens vor 450 Jahren. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 8. November, 19 Uhr

FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS!
Vortrag: Klaus Lindenmeyer, Mainz: „Vom Einzeller zum Sapiens, oder: Was haben wir von wem?“. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

-----------

 

Dienstag, 15. März, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Jürgen Römer, Korbach: Armenien – Land zwischen Orient und Okzident. Ort: Sitzungssaal Hotel-Restaurant-Café „Altes Rathaus“, Kirchplatz 1,  Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich: Museum: Tel. 05692-992431; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Sonntag, 15. Mai (Internationaler Museumstag)
Sonderausstellung bis 14. Juli: „Was ist schön? Weibliche Schönheitsideale im Wandel der Zeit“, mit Blick auf „Schönheit im Wolfhager Land“
14:00 Uhr Ausstellungseröffnung: 14 Uhr; Open-Air-Veranstaltung, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Dienstag, 28. Juni, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Axel Lindloff, Edertal: Von der Last des Rasierens bis zur Lust des Barttragens – ein Blick auf männliche Schönheitsideale des 19./20. Jahrhunderts und das Wolfhager Friseurhandwerk. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Donnerstag, 15. September, 18 Uhr bis 30. Oktober

Sonderausstellung: „Wen interessiert denn sowas? Hans Stadens Brasilienreisen im 16. Jahrhundert; 18 Uhr Ausstellungseröffnung, Open-Air-Veranstaltung mit Pedro Soriano und Kollegen, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten


Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen statt.

Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler/innen und Studierende.

Unser Dank für freundliche Unterstützung gilt der Kasseler Sparkasse, der VHS Region Kassel, dem Hess. Museumverband und der Kulturstiftung des Landkreises Kassel.