Dienstag, 26 Oktober 2010 10:29

Die "Renitenz" in Nordhessen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Freitag, den 29. Oktober 2010 um 19.30 Uhr lädt das Regionalmuseum Wolfhager Land herzlich zu einem Vortrag über „Die Renitenz in Nordhessen“ ein. Veranstaltungsort ist der Saal im Alten Rathaus in Wolfhagen am Kirchplatz. Zum Thema referiert Pfarrvikar Johannes Reitze-Landau, Köln.

Die Teilnahme am Vortrag ist kostenfrei und steht allen Interessierten offen. Es wird um eine Spende gebeten.


Vor allem in Preußen, Sachsen, Hessen und Hannover entstanden zwischen 1817 und 1880 selbständige lutherische Minderheitskirchen. Anlass dazu war jeweils eine vom Staat eingeführte "Union" (Vereinigung) von lutherischen und reformierten Kirchen, die zu einer "evangelischen Kirche" vereinigt wurden; in Hessen-Kassel 1866. Die so entstehende, lutherische Abspaltung von der evangelischen Kirche in Hessen-Kassel aus den Jahren 1873/74 besteht in Teilen noch heute, denn die Selbständig Evangelisch Lutherische Kirche (SELK) steht in einer direkten Traditionslinie zur sog. Renitenz. Der Referent wird über Zeiten turbulenter Konflikte, aber auch über das heutige, "gut nachbarschaftliche" Verhältnis berichten. Ein Schwerpunkt wird die Geschichte der renitenten Gemeinde Balhorn sein.


Gelesen 8405 mal Letzte Änderung am Samstag, 30 Oktober 2010 15:24

Veranstaltungen

-Jahresprogramm 2022-


Dienstag, 27. September, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Franz Obermeier, Kiel: Das neu entdeckte Original von Stadens Warhaftiger Historia in Halle (Arbeitstitel). Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 18. Oktober, 19.00 Uhr
Vortrag: Dr. Heiner Borggrefe, Lemgo: „Hans Staden in der „Newen Welt America“. Wie lebte die indigene Bevölkerung Brasiliens vor 450 Jahren. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 8. November, 19 Uhr

FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS!
Vortrag: Klaus Lindenmeyer, Mainz: „Vom Einzeller zum Sapiens, oder: Was haben wir von wem?“. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

-----------

 

Dienstag, 15. März, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Jürgen Römer, Korbach: Armenien – Land zwischen Orient und Okzident. Ort: Sitzungssaal Hotel-Restaurant-Café „Altes Rathaus“, Kirchplatz 1,  Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich: Museum: Tel. 05692-992431; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Sonntag, 15. Mai (Internationaler Museumstag)
Sonderausstellung bis 14. Juli: „Was ist schön? Weibliche Schönheitsideale im Wandel der Zeit“, mit Blick auf „Schönheit im Wolfhager Land“
14:00 Uhr Ausstellungseröffnung: 14 Uhr; Open-Air-Veranstaltung, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Dienstag, 28. Juni, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Axel Lindloff, Edertal: Von der Last des Rasierens bis zur Lust des Barttragens – ein Blick auf männliche Schönheitsideale des 19./20. Jahrhunderts und das Wolfhager Friseurhandwerk. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Donnerstag, 15. September, 18 Uhr bis 30. Oktober

Sonderausstellung: „Wen interessiert denn sowas? Hans Stadens Brasilienreisen im 16. Jahrhundert; 18 Uhr Ausstellungseröffnung, Open-Air-Veranstaltung mit Pedro Soriano und Kollegen, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten


Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen statt.

Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler/innen und Studierende.

Unser Dank für freundliche Unterstützung gilt der Kasseler Sparkasse, der VHS Region Kassel, dem Hess. Museumverband und der Kulturstiftung des Landkreises Kassel.