Donnerstag, 09 November 2017 14:51

Gab es eine Wiederentdeckung der Bibel durch Martin Luther? Spätmittelalterlicher Bibelgebrauch und reformatorisches Schriftverständnis.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Dr. Uwe Schäfer Dr. Uwe Schäfer Privat

Vortrag am 15.11. 19.30 Uhr Dr. Uwe Schäfer, Wasenberg:

Das Regionalmuseum Wolfhager Land, die Evangelische Kirchengemeinde Wolfhagen und die VHS Region Kassel laden herzlich zum Vortrag von Dr. Uwe Schäfer ein.

Dr. Schäfer geht in seinen visualisierten Ausführungen der Frage nach, was das unmittelbar Neue und Besondere an dem Bemühen Luthers hinsichtlich seines Bibelverstehens und seiner Bibelübersetzung war. Mittels eines klärenden Blicks auf die spätmittelalterlichen Bibelverwendungen und einer Darlegung des reformatorischen Schriftprinzips werden Luthers Einstellung zur Heiligen Schrift und die sich daraus (bis heute) ergebenden Konsequenzen für Theologie und Kirche verdeutlicht. Durch diese Wahrnehmung soll nicht nur sichtbar werden, dass Luthers Bibelübersetzung des Jahres 1534 sprachlich und inhaltlich als Meisterwerk zu gelten hat, sondern die Bibel für den Reformator grundlegend ein Medium der Glaubens- und Herzensbildung ist.
Zur Person:
Der promovierte Theologe, Dr. Uwe Schäfer (Jahrgang 1970), ist Pfarrer der EKKW und derzeit Schulpfarrer an der Melanchthon-Schule Steinatal, Gymnasium der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Vermittlung der christlichen Religion in Geschichte (v. a. im Bereich der hessischen Kirchengeschichte)  und Gegenwart. Jüngst hat er seine religionspädagogische Fragestellung bei Stadens "Warhaftiger Historia" angewendet und theologische Konsequenzen gezogen.
Gemeinsam mit der Volkshochschule Region Kassel und der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen im Evangelischen Gemeindezentrum Wolfhagen, Hans-Staden-Straße 24.
Eintritt: 5,00 € Für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten frei!

Gelesen 39 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 09 November 2017 14:56

Veranstaltungen

Jahresprogramm 2017

Schwerpunktthema Reformation

 

Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen in der Zehntscheune unseres Museums statt.

 

Mittwoch, 15. November, 19.30 Uhr

Vortrag: Dr. Uwe Schäfer, Wasenberg: Gab es eine Wiederentdeckung der Bibel durch Martin Luther? Spätmittelalterlicher Bibelgebrauch und reformatorisches Schriftverständnis.

In Kooperation mit der VHS Region Kassel und der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen im Evangelischen Gemeindezentrum, Hans-Staden-Straße 24, Wolfhagen

Eintritt: 5,00 €, für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten frei

 

 

Donnerstag, 2. November, 19.30 Uhr

Musik: Duo Benjamin Hühne, Bariton; Jakob Haufler, Gitarre, Kassel: Durch die Jahrhunderte - Walther von der Vogelweide im romantischen Gewand, Luther zwischen Politik und Religion, Ayres und Folksongs von den britischen Inseln

In Kooperation mit der VHS Region Kassel und der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen

Eintritt: 8 €, für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten frei

 

Do. 21. September, 19.30 Uhr

Vortrag: Prof. Dr. Jürgen Schulz-Grobert, Hombergt/Efze: Narr oder Nachtigall. Freunde und Feinde Martin Luthers in der deutschen Dichtung.

In Kooperation mit der VHS Region Kassel und der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen

Eintritt: 3 €, für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten frei

 

Do. 31. August, 19.30 Uhr

Ausstellungseröffnung: „Luther und Europa. Wege der Reformation und der fürstliche Reformator Philipp von Hessen.“

Sonderausstellung vom 31. August bis 28. September in der Stadtkirche Wolfhagen

In Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde Wolfhagen.

 

Do. 22. Juni, 19.30 Uhr

Vortrag: Wilhelm Schmidt, Kassel, Ausstellungsmacher und Pfarrer i. R.:

Dr. Martin Luther und seine Zeit

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Donnerstag, 1. Juni, 19.30 Uhr

Ausstellungseröffnung: „Reformation - Dr. Martin Luther und seine Zeit“

Sonderausstellung von Donnerstag, 1. Juni bis Sonntag, 1. Oktober

In Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen.

Mit Wolfhager Schwerpunkt

 

Sonntag, 21. Mai

Internationaler Museumstag

14-16 Uhr: Familientag: Wie bei Asterix und Obelix. Wir filzen uns einen Hinkelstein. Aktionen mit Petra Pütz und Stefan Euler aus Balhorn. Kaffee und Kuchen, gekühlte Getränke.

16 Uhr: Klaus Albrecht, Naumburg: Der Menhir von Istha. Kosmogonie auf Stein.

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Dienstag, 25. April, 19.30 Uhr

Vortrag: Dr. Cornelia Schlarb, Göttingen: Frauen in der Reformationzeit

In Kooperation mit der VHS Region Kassel und der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen

Eintritt: 5 €, für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten frei

 

 Mittwoch, 15. März, 20.00 Uhr

Lesung: Christine Eichel: Deutschland, Lutherland. Warum uns die Reformation bis heute prägt.

In Kooperation mit der VHS Region Kassel, dem Evangelischen Kirchenkreis Wolfhagen und der Buchhandlung Mander, Wolfhagen

In der Stadtkirche Wolfhagen

Eintritt frei, Spenden erbeten!