Donnerstag, 02 November 2017 11:00

Liederabend … durch die Jahrhunderte!

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Abb.1: Jakob Haufler und Benjamin Hühne v.l. Abb.1: Jakob Haufler und Benjamin Hühne v.l. Privat

Musik mit Benjamin Hühne, Bariton und Jakob Haufler, Gitarre

Luther zwischen Politik und Religion,
Ayres und Folksongs von den britischen Inseln
Walther von der Vogelweide im romantischen Gewand

Zu einer musikalischen Reise durch mehrere Jahrhunderte laden wir Sie am Do. 02.11. um 19.30 Uhr in unsere Zehntscheune ein.

Das Duo Hühne | Haufler beginnt mit politischen und religiösen Liedern Martin Luthers (1483-1546). Von dort aus nehmen uns die beiden Musiker mit auf die britischen Inseln. Dort begegnen wir den Lautenliedern John Dowlands (1563-1626) und einigen Folksong-Arrangements von Benjamin Britten (1913-1976). Nach der Pause hören wir noch einmal JohnDowland bevor uns die beiden Musiker mittelalterliche Minnelyrik von Walther von der Vogelweides präsentieren, vertont vom italienischen Spätromantiker Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968).
Benjamin Hühne studierte zunächst Komposition und Musiktheorie in Hannover, bevor er sich entschloss Sänger zu werden und in der Folge erst bei Andreas Strunkeit und später an der Musikakademie Kassel bei Ruth Altrock Gesang studierte. Neben seiner Tätigkeit als Gesangs- und Theorielehrer macht Benjamin Hühne als vielseitiger Bariton immer wieder auf sich aufmerksam, ob als Hauptfigur in der Barockoper „Almira“ oder als Liedinterpret.
Jakob Haufler studierte von 2011 bis 2015 Musik mit Hauptfach Gitarre bei Echo-Klassik-Preisträger Michael Tröster an der Musikakademie der Stadt Kassel "Louis Spohr". Neben seiner solistischen Tätigkeit ist Jakob Haufler in mehreren Kammermusik-Besetzungen aktiv und gibt regelmäßig Konzerte. Zusammen mit dem brasilianischen Gitarristen Guilherme Scherer ist er Preisträger beim internationalen Michael-Tröster-Wettbewerb für Gitarrenduos in Schweinfurt 2014.
In Kooperation mit der Volkshochschule Region Kassel und der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen

Termin: Do. 2.11.2017, 19.30 Uhr, Zehntscheune des Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstraße 1, 34466 Wolfhagen

Eintritt: 8 € Für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten frei!

Gelesen 3877 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 02 November 2017 11:07

Veranstaltungen

-Jahresprogramm 2022-

Donnerstag, 15. September, 18 Uhr bis 30. Oktober
Sonderausstellung: „Wen interessiert denn sowas? Hans Stadens Brasilienreisen im 16. Jahrhundert; 18 Uhr Ausstellungseröffnung, Open-Air-Veranstaltung mit Pedro Soriano und Kollegen, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Dienstag, 27. September, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Franz Obermeier, Kiel: Das neu entdeckte Original von Stadens Warhaftiger Historia in Halle (Arbeitstitel). Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 18. Oktober, 19.00 Uhr
Vortrag: Dr. Heiner Borggrefe, Lemgo: „Hans Staden in der „Newen Welt America“. Wie lebte die indigene Bevölkerung Brasiliens vor 450 Jahren. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 8. November, 19 Uhr
Vortrag: Klaus Lindenmeyer, Mainz: „Vom Einzeller zum Sapiens, oder: Was haben wir von wem?“. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 15. März, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Jürgen Römer, Korbach: Armenien – Land zwischen Orient und Okzident. Ort: Sitzungssaal Hotel-Restaurant-Café „Altes Rathaus“, Kirchplatz 1,  Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich: Museum: Tel. 05692-992431; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Sonntag, 15. Mai (Internationaler Museumstag)
Sonderausstellung bis 14. Juli: „Was ist schön? Weibliche Schönheitsideale im Wandel der Zeit“, mit Blick auf „Schönheit im Wolfhager Land“
14:00 Uhr Ausstellungseröffnung: 14 Uhr; Open-Air-Veranstaltung, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Dienstag, 28. Juni, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Axel Lindloff, Edertal: Von der Last des Rasierens bis zur Lust des Barttragens – ein Blick auf männliche Schönheitsideale des 19./20. Jahrhunderts und das Wolfhager Friseurhandwerk. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel


Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen statt.

Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler/innen und Studierende.

Unser Dank für freundliche Unterstützung gilt der Kasseler Sparkasse, der VHS Region Kassel, dem Hess. Museumverband und der Kulturstiftung des Landkreises Kassel.