Donnerstag, 02 November 2017 11:00

Liederabend … durch die Jahrhunderte!

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Abb.1: Jakob Haufler und Benjamin Hühne v.l. Abb.1: Jakob Haufler und Benjamin Hühne v.l. Privat

Musik mit Benjamin Hühne, Bariton und Jakob Haufler, Gitarre

Luther zwischen Politik und Religion,
Ayres und Folksongs von den britischen Inseln
Walther von der Vogelweide im romantischen Gewand

Zu einer musikalischen Reise durch mehrere Jahrhunderte laden wir Sie am Do. 02.11. um 19.30 Uhr in unsere Zehntscheune ein.

Das Duo Hühne | Haufler beginnt mit politischen und religiösen Liedern Martin Luthers (1483-1546). Von dort aus nehmen uns die beiden Musiker mit auf die britischen Inseln. Dort begegnen wir den Lautenliedern John Dowlands (1563-1626) und einigen Folksong-Arrangements von Benjamin Britten (1913-1976). Nach der Pause hören wir noch einmal JohnDowland bevor uns die beiden Musiker mittelalterliche Minnelyrik von Walther von der Vogelweides präsentieren, vertont vom italienischen Spätromantiker Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968).
Benjamin Hühne studierte zunächst Komposition und Musiktheorie in Hannover, bevor er sich entschloss Sänger zu werden und in der Folge erst bei Andreas Strunkeit und später an der Musikakademie Kassel bei Ruth Altrock Gesang studierte. Neben seiner Tätigkeit als Gesangs- und Theorielehrer macht Benjamin Hühne als vielseitiger Bariton immer wieder auf sich aufmerksam, ob als Hauptfigur in der Barockoper „Almira“ oder als Liedinterpret.
Jakob Haufler studierte von 2011 bis 2015 Musik mit Hauptfach Gitarre bei Echo-Klassik-Preisträger Michael Tröster an der Musikakademie der Stadt Kassel "Louis Spohr". Neben seiner solistischen Tätigkeit ist Jakob Haufler in mehreren Kammermusik-Besetzungen aktiv und gibt regelmäßig Konzerte. Zusammen mit dem brasilianischen Gitarristen Guilherme Scherer ist er Preisträger beim internationalen Michael-Tröster-Wettbewerb für Gitarrenduos in Schweinfurt 2014.
In Kooperation mit der Volkshochschule Region Kassel und der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen

Termin: Do. 2.11.2017, 19.30 Uhr, Zehntscheune des Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstraße 1, 34466 Wolfhagen

Eintritt: 8 € Für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten frei!

Gelesen 1134 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 02 November 2017 11:07

Veranstaltungen

Jahresprogramm 2019

Dienstag, 12. März, 19.30h
Vortrag: Klaus Albrecht, Altendorf: Tod und Wiedergeburt. Steinkammergräber und religiöse Vorstellung im Neolithikum.
3 €; Museumsmitglieder, Schüler und Studenten frei

Mittwoch, 3. April, 19.30h
Vortrag: Dr. Torsten Reters, Schwerte: „Es lebe die Weimarer Republik!“ – (Kultur)geschichtliche Skizzen zur ersten deutschen staatlichen Demokratie 1918-33
3 €; Museumsmitglieder, Schüler und Studenten frei

Sonntag, 19. Mai Internationaler Museumstag
„Zwischen Feuerbergen und Saurierspuren“
14-16 Uhr: Kinderaktionen, Peter Hankel und sein Vulkan, Kontinentespiel, Edelsteinsuche.
Gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen.
16 -17 Uhr: Vortrag: Norbert Panek, Leiter der Geoparks Grenzwelten: Zwischen Feuerbergen und Saurierspuren.
Eintritt frei!

Donnerstag, 15. August, 19.30h Ausstellungseröffnung
bis Sonntag, 27. Oktober
Sonderausstellung: Zeitenwende - die schwierigen Anfangsjahre der Weimarer Republik
Regionaler Schwerpunkt: Wolfhagen während der Weimarer Republik
In Kooperation mit der Wilhelm-Filchner-Schule, dem Heimat- und Geschichtsverein Wolfhagen und der VHS Region Kassel
Eintritt am Eröffnungstag frei, sonst Museumseintritt

Dienstag, 27. August, 19.30 Uhr
Vortrag: Wolfgang Hoffmann, Dortmund: Die schwierigen Anfänge der Weimarer Republik – von der Novemberrevolution bis zur Weimarer Koalition 1918-19
3 €; Museumsmitglieder, Schüler und Studenten frei

Donnerstag, 19. September, 19.30 Uhr
Vortrag: Jochem Wolff, Dr. Klaus-Peter Lorenz: Weimarer Revue - Verrat der Vernunft. Literarisches - Musikalisches - Politisches
7 €; Museumsmitglieder, Schüler und Studenten frei

Mittwoch, 16. Oktober, 18.15 oder 18.30h
Film: „Erich Kästner und der kleine Dienstag“ mit Einführung, „Lebensstationen Kästners“
In Kooperation mit dem Cinema Wolfhagen,
Anschließend ins Museum, Ausstellung angucken und Sekt und kleiner Imbiss.
5 €; Museumsmitglieder, Schüler und Studenten frei

Alle Veranstaltungen in Kooperation mit der VHS Region Kassel und freundlicher Unterstützung der Kasseler Sparkasse und der Kulturstiftung des Landkreises Kassel. Die Ausstellung mit Unterstützung des Hess. Museumsverbandes. Vielen Dank!