Donnerstag, 15 Februar 2018 13:54

Die Kunst, Kunst zu erhalten

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Anne Harmssen am Mikroskop Anne Harmssen am Mikroskop

Donnerstag, 1. März, 19.30 Uhr, Vortrag von Anne Harmssen, Leiterin der Restaurierungswerkstätten der Museumslandschaft Hessen Kassel.

Um die Erhaltung von Kunst- und Kulturgut kümmern sich in der Regel Restauratoren aus allen Fachgebieten, die an der Fachhochschule oder Akademie ihren Masterabschluss in einem Spezialgebiet der Restaurierung absolviert haben, aber darüber hinaus auch langjährige praktische Erfahrungen im Umgang mit historischer Substanz besitzen.

Anne Harmssen, Leiterin der Abteilung Restaurierung der Museumslandschaft Hessen Kassel berichtet über die Herangehensweise der Restauratoren an schadhafte Kunstobjekte. Von der Voruntersuchung bis hin zur praktischen Durchführung der Maßnahemn berichtet Sie u.a. auch über die Fähigkeiten, die Restauratoren besitzen sollten, und über die Neugier, die sie treibt, mehr über die Materialität und die Authentizität der ihnen anvertrauten Kunstwerke herauszufinden. Sie zeigt verschiedene Beispiele aus dem Bereich Gemälderestaurierung, bei denen es sehr deutlich wird, welcher Kunstfertigkeit es bedarf, um Kunst zu erhalten, aber auch wie wichtig es für die Kunstwissenschaft ist, den Spuren des Künstlers im mikroskopischen Detail zu folgen. Anne Harmssen absolvierte eine Ausbildung zur Restauratorin für Gemälde und polychrome Skulptur in zwei privaten Restaurierungsateliers und im Herzog Anton Ulrich-Museum, Braunschweig. Im Anschluss war sie angestellt als Restauratorin für Gemälde am Herzog Anton Ulrich Museum, Braunschweig. Sie erhielt ein Stipendium für einen sechsmonatigen Arbeitsaufenthalt am Canadian Conservation Institute in Ottawa, Kanada und wurden dann Leiterin der Restaurierungsabteilung an der Dunedin Public Art Gallery, Dunedin, Neuseeland. Seit 2007 leitet sie die Abteilung Restaurierung der Museumslandschaft Hessen Kassel.

Donnerstag, 1. März, 19.30 Uhr, Zehntscheune des Regionalmuseums Wolfhager Land, Ritterstraße 1, Wolfhagen

Eintritt 3,00 €. Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten frei.
 

Gelesen 4683 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 15 Februar 2018 14:06

Veranstaltungen

 

--Veranstaltungen 2024--

 

Sonntag, 10. März, 15 Uhr 

Erzählcafé

Zum Thema: Magie und Aberglaube im Wolfhager Land

Eintritt frei!

 

Donnerstag, 25. April, 19 Uhr Ausstellungseröffnung

bis Sonntag, 21. Juli

Ausstellung

Sonderausstellung: Magie und Aberglaube im Mittelalter 

Einführung in die Ausstellung: Beate Bickel M. A.

Musikalische Begleitung: Korydwenn

 

 

Sonntag, 19. Mai, 14-17 Uhr

Familientag

Internationaler Museumstag

14 Uhr: Mittelalterlicher Bogenbau mit Michael Stiller, Ippinghausen 

16 Uhr: Barbara Rüffert erzählt Märchen

Selbstgebackener Kuchen, Kaffee und gekühlte Getränke und gute Laune

Eintritt frei!

 

Donnerstag, 13. Juni, 19 Uhr

Vortrag / Lesung / Gespräch - Himmel hilf!

Vortrag: Dr. Tillmann Bendikowski, Hamburg: Himmel hilf! Warum wir Halt in übernatürlichen Kräften suchen

(gemeinsam mit der Buchhandlung Mander)

Eintritt 5 Euro, SchülerInnen und Studierende frei

 

Anfang Juli

Ausstellung

Ausstellung von Schülerarbeiten, Wahlunterricht Kunst Klasse 10 der Walter-Lübcke-Schule mit Karin Balkenhol

 

Donnerstag, 12. September, 19 Uhr

Vortrag - Die große Welt im kleinen Format

Prof. Dr. Sabine Thümmler, Berlin: Die große Welt im kleinen Format. Möbelstile in Wolfhager Puppenstuben zwischen Historismus und Neuer Sachlichkeit.

Eintritt 3 Euro, Mitglieder des Museumsvereins, SchülerInnen und Studierende frei

 

Sonntag, 6. Oktober, 15 Uhr-16.30 Uhr

Musik

Mittelalterliche Musik mit Korydwenn, Ippinghausen

Einritt frei, Spenden erbeten!

 

 

 
Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler/innen und Studierende.
 
Unser Dank für freundliche Unterstützung gilt der Kasseler Sparkasse, der VHS Region Kassel, dem Hess. Museumverband und der Kulturstiftung des Landkreises Kassel.