Dienstag, 24 April 2018 12:09

Malerei von Wolfram Aust - eine Retrospektive

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
 Wolfram Aust, Kirschblüte in Kirchditmold, Öl auf Malpappe, 2005 Wolfram Aust, Kirschblüte in Kirchditmold, Öl auf Malpappe, 2005 Beate Bickel

Sonderausstellung

Mittwoch, 25. April, 19.30 Uhr Eröffnung
26. April bis 29. Juli 2018 während der Öffnungszeiten

Eine Retrospektive, mit Werken des im Jahr 2012 verstorbenen Kasseler Expressionisten Wolfram Aust ist für das Regionalmuseum Wolfhager Land eine Ehrensache.

Die Verbindung Austs zum Museum entstand vor vielen Jahren, noch unter der Museumsleitung von Wolfgang Halfar. Einige wenige Kunstwerke werden in der zum Museum gehörenden Galerie gezeigt. Einen Einblick in die Bandbreite von Wolfram Austs Schaffen, soll die Sonderausstellung gewähren. Der in Schlesien geborene Aust wollte immer Maler werden und nahm in seiner Jugend Unterricht. Er wurde aber Arzt, er arbeitete als Chefarzt in der Augenklinik Kassel und war seit 1980 ärztlicher Direktor der städtischen Klinken. Seine Kunst war ihm Ausgleich; allerdings war sie ihm nicht nur Entspannung, sondern in Hinblick auf sein gestalterisches Schaffen Teil seines Lebensentwurfes. Die Ölbilder und Aquarelle zeigen größtenteils Landschaften. Sie sind voller Intensität und Leidenschaft.

Weitere Informationen:  Regionalmuseum Wolfhager Land, 05692/992431, www.regionalmuseum-wolfhager-land.de
Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung.
Für Unterstützung bedanken wir uns bei der Kulturstiftung des Landkreises Kassel, der Kasseler Sparkasse und dem Hessischen Museumsverband.


Gelesen 795 mal Letzte Änderung am Dienstag, 24 April 2018 12:18

Veranstaltungen

Jahresprogramm 2019

Mittwoch, 3. April, 19.30h
Vortrag: Dr. Torsten Reters, Schwerte: „Es lebe die Weimarer Republik!“ – (Kultur)geschichtliche Skizzen zur ersten deutschen staatlichen Demokratie 1918-33
3 €; Museumsmitglieder, Schüler und Studenten frei

Sonntag, 19. Mai Internationaler Museumstag
„Zwischen Feuerbergen und Saurierspuren“
14-16 Uhr: Kinderaktionen, Peter Hankel und sein Vulkan, Kontinentespiel, Edelsteinsuche.
Gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen.
16 -17 Uhr: Vortrag: Norbert Panek, Leiter der Geoparks Grenzwelten: Zwischen Feuerbergen und Saurierspuren.
Eintritt frei!

Donnerstag, 15. August, 19.30h Ausstellungseröffnung
bis Sonntag, 27. Oktober
Sonderausstellung: Zeitenwende - die schwierigen Anfangsjahre der Weimarer Republik
Regionaler Schwerpunkt: Wolfhagen während der Weimarer Republik
In Kooperation mit der Wilhelm-Filchner-Schule, dem Heimat- und Geschichtsverein Wolfhagen und der VHS Region Kassel
Eintritt am Eröffnungstag frei, sonst Museumseintritt

Dienstag, 27. August, 19.30 Uhr
Vortrag: Wolfgang Hoffmann, Dortmund: Die schwierigen Anfänge der Weimarer Republik – von der Novemberrevolution bis zur Weimarer Koalition 1918-19
3 €; Museumsmitglieder, Schüler und Studenten frei

Donnerstag, 19. September, 19.30 Uhr
Vortrag: Jochem Wolff, Dr. Klaus-Peter Lorenz: Weimarer Revue - Verrat der Vernunft. Literarisches - Musikalisches - Politisches
7 €; Museumsmitglieder, Schüler und Studenten frei
 
Dienstag, 12. März, 19.30h
Vortrag: Klaus Albrecht, Altendorf: Tod und Wiedergeburt. Steinkammergräber und religiöse Vorstellung im Neolithikum.
3 €; Museumsmitglieder, Schüler und Studenten frei



Alle Veranstaltungen in Kooperation mit der VHS Region Kassel und freundlicher Unterstützung der Kasseler Sparkasse und der Kulturstiftung des Landkreises Kassel. Die Ausstellung mit Unterstützung des Hess. Museumsverbandes. Vielen Dank!