Mittwoch, 30 Juni 2021 13:51

Museumsfest im Regionalmuseum Wolfhager Land

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der Kern von Candela. Vorn: Evelyn Leibham, hinten v. l.: José Domenesch, Rui Reis und Pedro Soriano Contreras Der Kern von Candela. Vorn: Evelyn Leibham, hinten v. l.: José Domenesch, Rui Reis und Pedro Soriano Contreras Candela

Ungewöhnliche Zeiten – Ungewöhnliche Wege – Open Air Konzert, Sonntag, 11. Juli ab 14 Uhr

Das Team vom Regionalmuseum Wolfhager Land lädt Sie zu einem Museumsfest ein am Sonntag, den 11. Juli 2021 ab 14 Uhr. In Anlehnung an Wolfhagens Beziehung zu Brasilien durch Hans Staden haben die Macher*innen eine Band eingeladen,

die uns Lateinamerika musikalisch näher bringen wird. Ort des Geschehens: Der Uslar-Platz vor dem Museum!
Candela ist eine Kombo aus Kassel und Umgebung, die verschiedene Rhythmen der Afrokaribischen-Religionen zusammenführt. Candela präsentiert eine potente Mischung aus Calypso. Samba, Cumbia, Latin Pop Rock, und den ursprünglichen Elementen der Afro-Religionen. Traditionelle Percussion-Instrumente gepaart mit modernem elektronischen Sound machen aus den überlieferten Klängen mitreißende Musik
Auch die Musiker kommen aus den unterschiedlichsten Ländern und bringen dem Publikum so ein lateinamerikanisches Feeling näher. Wenn die Protagonisten Silvia Volker, Evelyn Leibham (Deutschland), Rui Reis (Brasilien), Marcos Concarves (Argentinien), Jose Domenesch (Cuba) und Pedro Soriano Contreras (Dom. Rep.) zusammentreffen, wird eine positive Energie unter dem Publikum freigesetzt.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die beiden Künstler der aktuellen Sonderausstellung – Lothar Spohr und Lippold von Steimker – sind anwesend und führen „kleine“ Gruppen durch Ihre Kunst.

Sonntag, 11. Juli, ab 14.00 Uhr
Ort/Veranstalter/Info: Zehntscheune des Regionalmuseums Wolfhager Land (Ritterstraße 1, Wolfhagen, 05692/ 992431, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www. regionalmuseum-wolfhager-land.de)
Eintritt frei, Spenden erbeten!

Es gelten die aktuellen Abstands-und Hygienebestimmungen!

Gelesen 1589 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 30 Juni 2021 13:59

Veranstaltungen

-Jahresprogramm 2022-

Sonntag, 15. Mai (Internationaler Museumstag)
Sonderausstellung bis 14. Juli: „Was ist schön? Weibliche Schönheitsideale im Wandel der Zeit“, mit Blick auf „Schönheit im Wolfhager Land“
14:00 Uhr Ausstellungseröffnung: 14 Uhr; Open-Air-Veranstaltung, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Dienstag, 28. Juni, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Axel Lindloff, Edertal: Von der Last des Rasierens bis zur Lust des Barttragens – ein Blick auf männliche Schönheitsideale des 19./20. Jahrhunderts und das Wolfhager Friseurhandwerk. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Donnerstag, 8. September bis 30. Oktober
Sonderausstellung: „Wen interessiert denn sowas? Die ‚Warhaftige Historia‘ Hans Stadens und ihre Leserschaft“; 19 Uhr Ausstellungseröffnung, Open-Air-Veranstaltung, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Dienstag, 27. September, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Franz Obermeier, Kiel: Das neu entdeckte Original von Stadens Warhaftiger Historia in Halle (Arbeitstitel). Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 18. Oktober, 19.00 Uhr
Vortrag: Dr. Heiner Borggrefe, Lemgo: „Hans Staden in der „Newen Welt America“. Wie lebte die indigene Bevölkerung Brasiliens vor 450 Jahren. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 8. November, 19 Uhr
Vortrag: Klaus Lindenmeyer, Mainz: „Vom Einzeller zum Sapiens, oder: Was haben wir von wem?“. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 15. März, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Jürgen Römer, Korbach: Armenien – Land zwischen Orient und Okzident. Ort: Sitzungssaal Hotel-Restaurant-Café „Altes Rathaus“, Kirchplatz 1,  Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich: Museum: Tel. 05692-992431; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel


Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen statt.

Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler/innen und Studierende.

Unser Dank für freundliche Unterstützung gilt der Kasseler Sparkasse, der VHS Region Kassel, dem Hess. Museumverband und der Kulturstiftung des Landkreises Kassel.