Mittwoch, 30 Juni 2021 14:03

Dr. Dirk Ziesing, Bochum: Wolfhagen und der deutsch-französiche Krieg 1870/71

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Tuch mit Abbildung zur Kapitulation der Franzosen bei Sedan. Hagen ca. 1870 Bemerkenswert ist die Darstellung von Schloss Wilhelmshöhe im oberen Bereich. Dorthin brachte man den gefangen genommenen französischen Kaiser Napoleon III. Tuch mit Abbildung zur Kapitulation der Franzosen bei Sedan. Hagen ca. 1870 Bemerkenswert ist die Darstellung von Schloss Wilhelmshöhe im oberen Bereich. Dorthin brachte man den gefangen genommenen französischen Kaiser Napoleon III. Dirk Ziesing

Das Team vom Regionalmuseum Wolfhager Land lädt Sie herzlich zum Vortrag von Dr. Dirk Ziesing ein!

Der Deutsch-Französische Krieg dauerte von August 1870 bis Januar 1871. Obwohl noch heute viele Denkmäler und auch Straßennamen daran erinnern, sind die besonderen Ereignisse und die Schicksale der Kriegsteilnehmer weitgehend in Vergessenheit geraten.
Nachdem Kurhessen 1866 von Preußen annektiert worden war, mussten auch hessische Soldaten gegen Frankreich in den Krieg ziehen. Den Gefallenen und den Überlebenden aus Wolfhagen ist ein Vortrag gewidmet.
Der Vortragende, Dr. Dirk Ziesing aus Bochum, ist bereits seit vielen Jahren in der militärgeschichtlichen Heimatforschung tätig und hat dabei auch einige Verbindungen zwischen Hessen und Westfalen recherchiert.  
Unser Referent wurde 1957 in Hamm in Westfalen geboren. Er ist Ingenieur und IHK-Sachverständiger für alte Waffen. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit Heimat- und Geschichtsforschung und ist Experte in der Militär- und Waffengeschichte.

Dienstag, 13. Juli 2021, 19 Uhr
Sitzungssaal des Alten Rathauses, Kirchplatz 1, 34466 Wolfhagen
Eintritt: 3 €; freier Eintritt für Schüler, Studenten und Mitglieder des Museumsvereins

Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung erforderlich!
Tel.: 05692/992431 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




Gelesen 3110 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 30 Juni 2021 14:06

Veranstaltungen

Während der Wochenenden im Januar bleibt das Museum geschlossen.

Ab Februar können Sie unser Museum zu den gewohnten Öffnungszeiten besuchen:

Di.-Do. 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr, Sa. u. So. 14-17 Uhr.

 

--Veranstaltungen 2024--

 

Sonntag, 10. März, 15 Uhr 

Erzählcafé

Zum Thema: Magie und Aberglaube im Wolfhager Land

Eintritt frei!

 

Donnerstag, 25. April, 19 Uhr Ausstellungseröffnung

bis Sonntag, 21. Juli

Ausstellung

 Sonderausstellung: Magie und Aberglaube im Mittelalter 

Einführung in die Ausstellung: Dr. Alice Selinger

 

Sonntag, 19. Mai, 14-17 Uhr

Familientag

Internationaler Museumstag

14 Uhr: Mittelalterlicher Bogenbau mit Michael Stiller, Ippinghausen 

16 Uhr: Barbara Rüffert erzählt Märchen

Selbstgebackener Kuchen, Kaffee und gekühlte Getränke und gute Laune

Eintritt frei!

 

Donnerstag, 13. Juni, 19 Uhr

Vortrag / Lesung / Gespräch - Himmel hilf!

Vortrag: Dr. Tillmann Bendikowski, Hamburg: Himmel hilf! Warum wir Halt in übernatürlichen Kräften suchen

(gemeinsam mit der Buchhandlung Mander)

Eintritt 5 Euro, SchülerInnen und Studierende frei

 

Anfang Juli

Ausstellung

Ausstellung von Schülerarbeiten, Wahlunterricht Kunst Klasse 10 der Walter-Lübcke-Schule mit Karin Balkenhol

 

Donnerstag, 12. September, 19 Uhr

Vortrag - Die große Welt im kleinen Format

Prof. Dr. Sabine Thümmler, Berlin: Die große Welt im kleinen Format. Möbelstile in Wolfhager Puppenstuben zwischen Historismus und Neuer Sachlichkeit.

Eintritt 3 Euro, Mitglieder des Museumsvereins, SchülerInnen und Studierende frei

 

Sonntag, 6. Oktober, 15 Uhr-16.30 Uhr

Musik

Mittelalterliche Musik mit Korydwenn, Ippinghausen

Einritt frei, Spenden erbeten!

 

 

 
Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler/innen und Studierende.
 
Unser Dank für freundliche Unterstützung gilt der Kasseler Sparkasse, der VHS Region Kassel, dem Hess. Museumverband und der Kulturstiftung des Landkreises Kassel.