Mittwoch, 04 Mai 2022 14:34

Sonderausstellung im Regionalmuseum Wolfhager Land

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Sonderausstellung im Regionalmuseum Wolfhager Land Museum

Was ist schön? Weibliche Schönheitsideale im Wandel der Zeit.

15. Mai bis 14. Juli 2022

Welches Thema könnte aktueller sein als das Thema „Schönheit“. In Zeiten, in denen trotz aller Probleme Fernsehsendungen wie „Germanys Next Topmodel“ oder „Shoppingqueen“ sich zunehmender Beliebtheit erfreuen, ist es umso wichtiger „Schönheit“ einmal historisch und kritisch zu betrachten.

Jahrhunderte hindurch beschäftigte das Thema Schönheit nur die kleine Oberschicht der Wohlhabenden.
Die Ausstellung betrachtet das Thema „Weibliche Schönheit“ von der Antike bis heute. Sie zeigt dass das Bedürfnis, sich zu schmücken und zu verschönern so alt ist wie die Menschheit selbst.
Doch Schönheitsideale zu weiblichen Körpern, Haaren und Gesichtern verändern sich im Laufe der Zeit. Jede Kultur und jede Epoche empfand andere Merkmale als schön. Wie Gänseschmalz, Tollkirsche oder Blei für die Schönheit eingesetzt wurde, wann eine androgyne Ausstrahlung, eine Wespentaille oder eine hohe Stirn in Mode waren, erzählt diese besondere Zeitreise.
Die Ausstellung gibt chronologisch Einblick in sich wandelnde Schönheitsideale. Sie beginnt im alten Ägypten, beleuchtet das Verständnis von Schönheit im antiken Rom, geht über das Mittelalter und die Zeit des Barock bis in unsere heutige Zeit.
Mit unserem Blick auf Wolfhagen werden erstmals Exponate aus den Bereichen Mode und Handwerk – v. a. Friseurhandwerk - zu sehen sein. Die Objekte stammen größtenteils aus dem ehemaligen Friseursalon Heidenreich, Wolfhagen und sind rund 70 Jahre alt.

Sonderausstellung: Eröffnung Sonntag 15. Mai, 14 Uhr Open-Air mit Einführung in die Ausstellung, Livemusik mit Udo Köhler und Peter Zingrebe, Grußworte von Silke Engler und Reinhard Schaake, Kaffee, Kuchen, gekühlte Getränke vor dem Museum, Ritterstraße 1, Wolfhagen
Eintritt frei, wir freuen uns aber über Spenden!

Gelesen 639 mal

Veranstaltungen

-Jahresprogramm 2022-

Donnerstag, 15. September, 18 Uhr bis 30. Oktober
Sonderausstellung: „Wen interessiert denn sowas? Hans Stadens Brasilienreisen im 16. Jahrhundert; 18 Uhr Ausstellungseröffnung, Open-Air-Veranstaltung mit Pedro Soriano und Kollegen, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Dienstag, 27. September, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Franz Obermeier, Kiel: Das neu entdeckte Original von Stadens Warhaftiger Historia in Halle (Arbeitstitel). Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 18. Oktober, 19.00 Uhr
Vortrag: Dr. Heiner Borggrefe, Lemgo: „Hans Staden in der „Newen Welt America“. Wie lebte die indigene Bevölkerung Brasiliens vor 450 Jahren. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 8. November, 19 Uhr
Vortrag: Klaus Lindenmeyer, Mainz: „Vom Einzeller zum Sapiens, oder: Was haben wir von wem?“. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 15. März, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Jürgen Römer, Korbach: Armenien – Land zwischen Orient und Okzident. Ort: Sitzungssaal Hotel-Restaurant-Café „Altes Rathaus“, Kirchplatz 1,  Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich: Museum: Tel. 05692-992431; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Sonntag, 15. Mai (Internationaler Museumstag)
Sonderausstellung bis 14. Juli: „Was ist schön? Weibliche Schönheitsideale im Wandel der Zeit“, mit Blick auf „Schönheit im Wolfhager Land“
14:00 Uhr Ausstellungseröffnung: 14 Uhr; Open-Air-Veranstaltung, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Dienstag, 28. Juni, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Axel Lindloff, Edertal: Von der Last des Rasierens bis zur Lust des Barttragens – ein Blick auf männliche Schönheitsideale des 19./20. Jahrhunderts und das Wolfhager Friseurhandwerk. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel


Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen statt.

Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler/innen und Studierende.

Unser Dank für freundliche Unterstützung gilt der Kasseler Sparkasse, der VHS Region Kassel, dem Hess. Museumverband und der Kulturstiftung des Landkreises Kassel.