Dienstag, 27 September 2022 10:18

Vortrag: Dr. Franz Obermeier, Kiel: Stadens erste Leser. Das neu entdeckte Exemplar einer Erstausgabe von Hans Stadens Erlebnissen in Brasilien im 16. Jahrhundert und weitere Zeugnisse zu frühen Lesern

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Lampert Distelmeyer, einer der ersten Leser Lampert Distelmeyer, einer der ersten Leser Beate Bickel

Herzliche Einladung zum Vortrag von Dr. Franz Obermeier am Dienstag, den 27. September, 19 Uhr in die Zehntscheune des Regionalmuseum Wolfhager Land.

Obermeier behandelt in seinem Vortrag ein Thema, das erst in jüngster Zeit in der Stadenforschung Interesse gefunden hat: die ersten Leser von Hans Stadens' Werk nach der Erstveröffentlichung des Reisebuchs 1557. Natürlich erlaubt das Reisebuch selbst einige Rückschlüsse auf reale und intendierte Leser, etwa die Widmung an den Landgrafen, Bemerkungen in den wenigen erhaltenen Briefen Stadens an Adelige oder Rückschlüsse aus der materiellen Gestalt des Drucks mit den Illustrationen. Neue Forschungen anhand der erhaltenen Exemplare der Erstausgabe liefern aber weitere wichtige Hinweise.

Obermeiers Vortrag widmet sich den Spuren, die die ersten Leser in den heute noch erhaltenen Exemplaren der Erstausgabe hinterlassen haben. Dazu gehören Eigentümereinträge, Herkunft der Bücher aus bestimmten Sammlungen, Bindungen mit anderen Werken der Zeit in Bindeeinheiten. Wer waren die ersten Leser von Staden? Waren es mehr Protestanten oder auch Katholiken? Lasen auch Gebildete das Werk von Staden? Wurde es auch als wissenschaftlicher Beitrag zur Reiseliteratur gelesen? Der Referent geht dabei beispielhaft auf das neu entdeckte Exemplar von Halle und auf das Tübinger Original ein, die beide in der aktuellen Sonderausstellung des Museums zu sehen sind!
Der Vortrag versucht erste Antworten zu geben.

Dr. Franz Obermeier, geb. 1967 in Kelheim, studierte Romanistik und Slavistik an der Universität Regensburg, in Trento und in Rom. Er promovierte 1994 und ließ sich anschließend in Freiburg und Köln zum Bibliothekar ausbilden. Seit vielen Jahren arbeitet er an der Universitätsbibliothek in Kiel. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf der frühen latein¬amerikanischen Kolonialzeit, der Ikonographie Brasiliens, deutschen Südamerikareisenden, vor allem Hans Staden und Ulrich Schmidel, sowie der Erforschung indigener Sprachen.

Regionalmuseum Wolfhager Land
Ritterstraße 1
34466 Wolfhagen
05692/992341
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Di. 27.09. / 19 Uhr / Eintritt 3,00 €, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung beim Museum erbeten. Eintritt frei für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten.

Führungen durch die Sonderausstellung nach Vereinbarung!

Gelesen 464 mal Letzte Änderung am Dienstag, 27 September 2022 10:25

Veranstaltungen

 -Jahresprogramm 2023-

 
Mittwoch, 01. März, 19 Uhr
 

 Vortrag: Klaus Albrecht, Vor 50 Jahren über Land nach Indien

Eintritt 3€

 

Freitag, 5. Mai, 19 Uhr (Vernissage) bis Sonntag, 9. Juli 2023

Sonderausstellung: „Kunz-Werke und Geotypie“ - Neue Kunst im Regionalmuseum: Reiner Kunz, Wolfhagen, Malerei; Anna Nachtwey, Kassel, Zeichnungen und multimediale Installationen

 

Sonntag, 14. Mai, 14-17 Uhr

Internationaler Museumtag: Open Air-Veranstaltung mit Pedro Soriano und Voz Latina (Lateinamerikanische Musik), Sonderführungen durchs Museum, Kaffee, Kuchen und gekühlte Getränke

Eintritt frei!

 

Dienstag, 13. Juni, 19 Uhr

Vortrag: Bernhard Balkenhol: Wie der Mensch das Land schafft – Natur und Kunst, aktuelle Begriffe, Zugriffe, Eingriffe

Eintritt 3€

 

Donnerstag, 14. September, 19 Uhr bis Donnerstag, 9. November

Sonderausstellung: HUNDE: MENSCHEN! Eine Ausstellung über das Leben auf sechs Beinen

 

Dienstag, 26. September, 19 Uhr

Vortrag: PD Dr. Mieke Roscher, Kassel: Tier-Mensch-Beziehungen im Wandel der Geschichte

Eintritt 3€

 

Dienstag, 17 Oktober, 19 Uhr

Vortrag: Melanie Stühler, Baunatal: „Als Team zum Ziel“. Hund - Mensch, Mensch -Hund.

Eintritt 3€

 
 
Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen statt.
 
Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler/innen und Studierende.
 
Unser Dank für freundliche Unterstützung gilt der Kasseler Sparkasse, der VHS Region Kassel, dem Hess. Museumverband und der Kulturstiftung des Landkreises Kassel.