Donnerstag, 07 Mai 2015 08:58

Internationaler Museumstag

Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Im Wolfhager Saurierland!

Wir laden Sie für Sonntag, den 17. Mai von 14-17 Uhr ganz herzlich zu Aktion und Vortrag in die Zehntscheune des Regionalmuseums Wolfhager Land, Ritterstraße 1 ein.
Von 14-16 Uhr können sich Kinder von der Kasseler Künstlerin Stefanie Riechert schminken lassen sowie Urtiere suchen und anschauen. Dabei wird vielleicht so mancher Schatz entdeckt, während sich die Eltern bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen entspannen.
Ab 16 Uhr lädt das Museum Sie ein, dem Vortrag von Dr. Jürgen Fichter, Kassel: Die Saurierfährten im Wolfhager Stadtwald und das Wolfhager Urhandtier. 16 Jahre Forschungsarbeiten - eine Bilanz zu folgen.

Vor rund 250 Millionen Jahren streiften Verwandte von Krokodilen und Dinosauriern durch das Wolfhager Land. Das ist bekannt, weil in einem ehemaligen Steinbruch im Wolfhager Stadtwald Fährten gefunden wurden. Sie stammen von unterschiedlichen Sauriertypen. Einer davon, Protochirotherium wolfhagense oder Wolfhager Urhandtier, trägt heute den Namen der Stadt Wolfhagen in alle Welt, denn diese Fährtenart wurde hier zuerst entdeckt und beschrieben. Auch der Gattungsname Protochirotherium entstand in Wolfhagen. Dr. Jürgen Fichter und Dr. Reiner Kunz, die Entdecker, dachten sich die Bezeichnung aus. Später fand man Protochirotherium-Fährten auch in anderen europäischen Ländern sowie Marokko und Amerika. Die Wolfhager Urhandtiere konnten über 3 Meter lang werden. Es handelte sich um Raubsaurier, das heißt fleischfressende Herrscherreptilien, zu denen auch die Dinosaurier, Flugsaurier, Krokodile und Vögel gehörten.
Dr. Jürgen Fichter, Jahrgang 1947, ist einer der Entdecker der Wolfhager Fährtenplatten. Er studierte Geologie und Paläontologie in Mainz und arbeitete mehrere Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschungsprogrammen, danach 25 Jahre am Naturkundemuseum der Stadt Kassel. Er ist Autor zahlreicher Publikationen und Ko-Autor des bisher einzigen Bildbandes zu nordhessischen Fossilien: "Saurier, Panzerfische, Seelilien. Fossilien aus der Mitte Deutschlands".

Eintritt frei, Spenden willkommen!

Weitere Informationen:  Regionalmuseum Wolfhager Land, 05692/992431, www.regionalmuseum-wolfhager-land.de
Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag 14 bis 17 Uhr.
Betrachtet man die im Regionalmuseum Wolfhager Land ausgestellten Fährtenplatten, fragt man sich nicht mehr, warum das Tier Urhandtier genannt wird.


Gelesen 8490 mal

Veranstaltungen

-Jahresprogramm 2022-

Donnerstag, 8. September bis 30. Oktober
Sonderausstellung: „Wen interessiert denn sowas? Die ‚Warhaftige Historia‘ Hans Stadens und ihre Leserschaft“; 19 Uhr Ausstellungseröffnung, Open-Air-Veranstaltung, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Dienstag, 27. September, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Franz Obermeier, Kiel: Das neu entdeckte Original von Stadens Warhaftiger Historia in Halle (Arbeitstitel). Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 18. Oktober, 19.00 Uhr
Vortrag: Dr. Heiner Borggrefe, Lemgo: „Hans Staden in der „Newen Welt America“. Wie lebte die indigene Bevölkerung Brasiliens vor 450 Jahren. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 8. November, 19 Uhr
Vortrag: Klaus Lindenmeyer, Mainz: „Vom Einzeller zum Sapiens, oder: Was haben wir von wem?“. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 15. März, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Jürgen Römer, Korbach: Armenien – Land zwischen Orient und Okzident. Ort: Sitzungssaal Hotel-Restaurant-Café „Altes Rathaus“, Kirchplatz 1,  Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich: Museum: Tel. 05692-992431; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Sonntag, 15. Mai (Internationaler Museumstag)
Sonderausstellung bis 14. Juli: „Was ist schön? Weibliche Schönheitsideale im Wandel der Zeit“, mit Blick auf „Schönheit im Wolfhager Land“
14:00 Uhr Ausstellungseröffnung: 14 Uhr; Open-Air-Veranstaltung, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Dienstag, 28. Juni, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Axel Lindloff, Edertal: Von der Last des Rasierens bis zur Lust des Barttragens – ein Blick auf männliche Schönheitsideale des 19./20. Jahrhunderts und das Wolfhager Friseurhandwerk. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel


Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen statt.

Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler/innen und Studierende.

Unser Dank für freundliche Unterstützung gilt der Kasseler Sparkasse, der VHS Region Kassel, dem Hess. Museumverband und der Kulturstiftung des Landkreises Kassel.