Aktuelles

Unser Museum ist vorübergehend geschlossen. Schade!

Endlich ist er da: Der Beamer "Epson EB-2247U" samt Projektionstisch und Tasche konnte gestern erstmals probeweise aufgestellt werden. In Zukunft soll er bei unseren öffentlichen Vorträgen und anderen Veranstaltungen eingesetzt werden. Fachvorträge ohne erläuterndes Bildmaterial entsprechen nicht mehr den Anforderungen. Sowohl Referenten als auch Publikum legen Wert auf Anschaulichkeit. Beides können wir in Zukunft in bester Qualität anbieten. Die Anschaffung war möglich auf Grund finanzieller Unterstützung durch das Förderprogramm "Soforthilfe Heimatmuseen" der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, vermittelt durch den Deutschen Verband für Archäologie. Die Bürgerstiftung für die Stadt und den Landkreis Kassel sorgte für die Co-Finanzierung. Vielen Dank!

           

 

 

Balhorner Urnen der Bronzezeit

von  Bernd Klinkhardt

In der Abteilung „Vor und Frühgeschichte“ des Regionalmuseums Wolfhagen Wolfhager Land erhält der Besucher anhand von Ausgrabungs- und Zufallsfunden einen Einblick in die Lebensweise der Menschen in der Vor- und Frühgeschichte im Wolfhager Raum.

Im November bleibt unser Museum leider geschlossen!

Haie im Wolfhager Land!

von Hermann Neumeyer

Warum kann man mitten im Wald am Großen Gudenberg bei Zierenberg in 420 Meter Höhe Meeressand finden, der etwa dem von den Stränden des Atlantiks entspricht?

Der Deutsche Alpenverein stellt sich vor

Ab Donnerstag, 22. Oktober 2020, wird im Regionalmuseum Wolfhager Land eine Ausstellung der Sektion Kassel des Deutschen Alpenvereins präsentiert:
„Wir lieben die Berge. Seit 1869 – 151 Jahre Deutscher Alpenverein“.

Ab Samstag, den 19. September ist unser Museum auch wieder samstags von 14 - 17 Uhr geöffnet! Unsere Öffnungszeiten sind: Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 13 und von 14 bis 17 Uhr , Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ein Überfall vor der marokkanischen Küste

Von Wolfgang Schiffner

Es geschah im Juli 1548 an der marokkanischen Küste bei Kap Ghir. Ein portugiesisches Schiff nähert sich einem voll beladenen Schiff, das aus einem Hafen fährt und greift es an.

Gleich zwei Termine waren für die Eröffnung der neugestalteten Abteilung zur Erdgeschichte „Zwischen Saurierspuren und Feuerbergen“ vorgesehen: Am 20. August trafen sich nachmittags die Förderer und Sponsoren separat im kleinen Kreis.

Ab Dienstag, den 25. August, 10 Uhr ist die neugestaltete Abteilung zur Erdgeschichte geöffnet. Statt einer großen Eröffnungsfeier realisieren wir auf Grund der aktuellen Situation eine „dezentrale Eröffnung“.

Erinnerungsbild an die Schlacht bei Mars-la-Tour am 16. 08. 1870

von Bernd Klinkhardt

In diesen Augusttagen des Jahres 2020 jährt sich zum 150. Mal der Beginn des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71. Medien und Spezialliteratur erinnern an diesen heute für uns galaktisch entfernten, für die deutsche Geschichte aber sehr folgenreichen Krieg.

Das Siegel der Stadt Landsberg

von Hermann Neumeyer

In der Abteilung „Burg und Stadt im Mittelalter“ des Regionalmuseums „Wolfhager Land“ befindet sich in einer Vitrine mit ausgegrabenen Fundstücken aus der Stadtwüstung Landsberg bei Ehringen auch das 1965 in Bruchstücken gefundene Siegel dieser Stadt.

Am Dienstag, den 7. Juli 2020 öffnen wir wieder unsere Türen zu den fast üblichen Öffnungszeiten. Jeweils Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 13 und von 14 bis 17 Uhr sowie sonntags von 14 - 17 Uhr kann das Museum besucht werden. Samstags bleibt das Museum vorläufig geschlossen.

Die Grabsteine der Papiermacherfamilie Scheuermann

von Hermann Neumeyer

Zum Wolfhager Regionalmuseum gehört ein Lapidarium, das sich auf der Terrasse zwischen den beiden Museumsgebäuden Renthof und Zehntscheune befindet.

 

Ein Öffnung unter strengen Sicherheitsstandards wäre möglich, ist aber  aus personellen Gründen zur Zeit ausgeschlossen. Wir hoffen, das Museum bis spätestens Mitte Juni für Besucher wieder öffnen zu können. Die geplanten Veranstaltungen holen wir zu einem späteren Zeitpunkt nach!

Die Continental-Schreibmaschine - ein Erfolgsmodell

von Beate Bickel

Geblieben ist allenfalls die Tastatur: Es handelt sich um eine Universaltastatur, d.h. dass zumindest die Reihenfolge der Buchstaben und Zahlen derjenigen entspricht, die wir auch heute noch bei unseren PCs kennen. Damit sind die Gemeinsamkeiten allerdings bereits erschöpft.

Als jeder noch seine eigene Kuh im Stall hatte

Von Beate Bickel


Rund 70 Jahre alt ist das Gerät, das wir in diesem Monat vorstellen wollen. Es stammt aus einer Zeit, als viele Haushalte sich in großen Teilen noch selbst mit Nahrungsmitteln versorgten: Eine kleine Milchzentrifuge für Handbetrieb der Firma Westfalia in Oelde vermutlich aus den 1950er Jahren.

Aus aktuellem Anlass bleibt unser Museum bis einschließlich Montag, den 20. April geschlossen.

Grabmal des Landgrafen Ludwig IV. von Thüringen                            

von Bernd Klinkhardt

Im „Ludowingerraum“ des Regionalmuseums Wolfhager Land wird an Hand von Fotos, des „Ludowingerbuchs“ (52-Text und Bildtafeln) und einer Stammbaumtafel die bedeutende Rolle der Thüringer Landgrafen aus dem Adelsgeschlecht der Ludowinger im Hochmittelalter (11.-13. Jh.) auf der Reichsebene, auf der Landesebene, bei der Heidenmission und Kreuzzugsbeteiligung und nicht zuletzt auch als Stadtgründer und Stadtherren von Wolfhagen veranschaulicht.

Veranstaltungen

-Jahresprogramm 2022-

Dienstag, 18. Oktober, 19.00 Uhr
Vortrag: Dr. Heiner Borggrefe, Lemgo: „Hans Staden in der „Newen Welt America“. Wie lebte die indigene Bevölkerung Brasiliens vor 450 Jahren. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erbeten; Eintritt: 3 €. Freier Eintritt für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler und Studenten.
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Dienstag, 8. November, 19 Uhr

FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS!
Vortrag: Klaus Lindenmeyer, Mainz: „Vom Einzeller zum Sapiens, oder: Was haben wir von wem?“. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

-----------

Dienstag, 15. März, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Jürgen Römer, Korbach: Armenien – Land zwischen Orient und Okzident. Ort: Sitzungssaal Hotel-Restaurant-Café „Altes Rathaus“, Kirchplatz 1,  Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich: Museum: Tel. 05692-992431; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Sonntag, 15. Mai (Internationaler Museumstag)
Sonderausstellung bis 14. Juli: „Was ist schön? Weibliche Schönheitsideale im Wandel der Zeit“, mit Blick auf „Schönheit im Wolfhager Land“
14:00 Uhr Ausstellungseröffnung: 14 Uhr; Open-Air-Veranstaltung, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Dienstag, 28. Juni, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Axel Lindloff, Edertal: Von der Last des Rasierens bis zur Lust des Barttragens – ein Blick auf männliche Schönheitsideale des 19./20. Jahrhunderts und das Wolfhager Friseurhandwerk. Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel

Donnerstag, 15. September, 18 Uhr bis 30. Oktober

Sonderausstellung: „Wen interessiert denn sowas? Hans Stadens Brasilienreisen im 16. Jahrhundert; 18 Uhr Ausstellungseröffnung, Open-Air-Veranstaltung mit Pedro Soriano und Kollegen, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Dienstag, 27. September, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Franz Obermeier, Kiel: Das neu entdeckte Original von Stadens Warhaftiger Historia in Halle (Arbeitstitel). Ort: Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr.1, Zehntscheune, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich; Eintritt: 3 €
In Kooperation mit der VHS Region Kassel


Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen statt.

Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler/innen und Studierende.

Unser Dank für freundliche Unterstützung gilt der Kasseler Sparkasse, der VHS Region Kassel, dem Hess. Museumverband und der Kulturstiftung des Landkreises Kassel.